Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Maklerprovision bei Verkauf über Bruder


24.11.2016 12:19 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch



Ich bin Makler und möchte für meinen Bruder Wohnungen verkaufen. Die Häuser mit den Wohnungen wurden über die GmbH meines Bruders gekauft. Darf ich meine übliche Maklerprovision vom Käufer verlangen, obwohl wir verwandt sind? Gilt hier die GmbH als juristische Person?

Vielen Dank für die Hilfe

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Mandant,

gerne möchte ich Ihnen Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Die GmbH Ihres Bruders gilt rechtlich gesehen in jedem Fall als so genannte juristische Person, ja. Unabhängig von einer Beteiligung Ihres Bruders als Geschäftsführer oder Gesellschafter, kann diese ja im eigenen Namen am Rechtsverkehr teilnehmen, klagen und verklagt werden.

Eine unzulässige Verflechtung, die dazu.führen würde, dass Sie bei einem Verkauf von Wohnungen für Ihren Bruder keinen Provisionsanspruch geltend machen könnten, ergibt sich hieraus jedoch nicht.

So hat der Bundesgerichtshof beispielsweise in einem Fall von Eheleuten entschieden, dass ein solcher enger persönlicher Bezug zwar ein Indiz für eine Verflechtung sein kann, diese Annahme alleine aber nicht begründet.
Dafür müssten weitere Umstände hinzutreten. Z.B. müssten Sie an der Gesellschaft Ihres Bruders erheblich finanziell beteiligt sein, so dass die Wohnungsvermittlung für Sie direkt ein Eigengeschäft darstellen würde.

Solche wirtschaftlichen Gründe vermag ich auf Basis Ihrer Schilderung nicht zu erkennen.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Désirée Fritsch
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 25.11.2016 | 09:41

Vielen Dank für ihre zügige Antwort.

Das Wort Eigengeschäft habe ich nicht ganz verstanden. Ich vermute die Provision beim Wohnungsverkauf gehört nicht dazu, sondern nur, wenn ich zusätzlich durch die GmbH selbst verdienen würde.

Hab ich das richtig verstanden.

Beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.11.2016 | 09:52

Sehr geehrter Mandant,

ja, Sie sehen das korrekt. Sie müssten selbst durch eine rechtliche Beteiligung an der GmbH Ihres Bruders auch wirtschaftlich von dem Verkauf profitieren. Ist dies nicht der Fall, liegt auch kein unzulässiges Eigengeschäft vor.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Désirée Fritsch
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER