Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Makler veröffentlicht ungefragt Fotos meiner Wohnung

09.06.2015 01:08 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Zusammenfassung: Ohne Zustimmung des Mieters dürfen keine Fotos einer Mietwohnung - beispielsweise in einem Inserat zum Zwecke des Verkaufs oder der Weitervermietung - veröffentlicht werden.

Mein Vermieter will die Wohnung verkaufen, in der ich derzeit wohne. Bei einem Besichtigungstermin (Makler und Kaufinteressent, aber nicht der Vermieter) wurde ich von dem Makler gefragt, ob er "für interne Zwecke" Fotos von der Wohnung machen darf. Ich wollte noch ein paar Dinge zur Seite räumen, aber der Makler sagte, dass das nicht nötig wäre, denn die Fotos wären ja "nur für die eigenen Unterlagen". Nun habe ich gesehen, dass genau diese Fotos für eine Wohnungsanzeige im Internet verwendet wurden. Wie kann ich dagegen vorgehen? Kann ich im Extremfall Schmerzensgeld oder Schadenersatz fordern?
09.06.2015 | 06:30

Antwort

von


(257)
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der gegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Veröffentlichung der Fotos ohne Ihre Einwilligung stellt einen Eingriff in Ihr Persönlichkeitsrecht dar und Sie haben einen Unterlassungsanspruch. Daher würde ich den Makler umgehend schriftlich unter Setzung einer Frist und Ankündigung eines gerichtlichen Verfahrens auffordern, die Fotos zu entfernen. Es steht Ihnen auch ein Schadensersatzanspruch zu und ein Anspruch auf Schmerzensgeld.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfrage benutzen.



Mt freundlichen Grüßen



Astrid Hein

Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(257)

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen