Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Makler bietet fehlerhafte Beschreibung an


01.03.2006 14:18 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Wir haben uns im Jahre 2003 ein Grundstück gekauft und darauf ein Haus gebaut.
Im Maklerangebot hieß es das Grundstück ist " voll erschlossen" und es kommen "keine Kosten" mehr auf uns zu.

Nun haben wir in der letzten Woche eine Rechnung über Herstellungsbeiträte in beträchlicher Höhe von den Stadtwerken bekommen. Dies wiederspricht dem Maklerexpose erheblich.

Auch im Notarvertrag sind Herstellungsbeiträge nicht explizit ausgewiesen worden.
Die Herstellungsbeiträge sind seit 1997 bekannt und von den Stadtwerken ausgelegt worden. Sie gehen nach qm und Hausfläche.

Hätte ich mich über die Herstellungsbeiträge informieren müssen. Dies fällt jedoch einem Baulaien sehr schwer.


In welchem Zusammenhang stehen Makler und Verkäufer in dieser Angelegenheit?

Wen kann ich, wenn überhaupt, zur Haftung heranziehen?

Wer trägt hierfür die Kosten?


mit freundlichen Grüssen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

erster Ansprechpartner ist in Ihrer jetzigen Situation Ihr Verkäufer. Dieser haftet nach § 436 BGB für Erschließungsbeiträge und sonstige Anliegerbeiträge, die Maßnahmen betreffen, die zum Tag des Vertragsabschlusses begonnen wurden. § 436 BGB hat folgenden Wortlaut:

"§ 436
Öffentliche Lasten von Grundstücken

(1) Soweit nicht anders vereinbart, ist der Verkäufer eines Grundstücks verpflichtet, Erschließungsbeiträge und sonstige Anliegerbeiträge für die Maßnahmen zu tragen, die bis zum Tage des Vertragsschlusses bautechnisch begonnen sind, unabhängig vom Zeitpunkt des Entstehens der Beitragsschuld.

(2) Der Verkäufer eines Grundstücks haftet nicht für die Freiheit des Grundstücks von anderen öffentlichen Abgaben und von anderen öffentlichen Lasten, die zur Eintragung in das Grundbuch nicht geeignet sind."

Da das Grundstück erst 2003 an Sie verkauft worden ist, die Herstellungsbeiträge aber schon 1997 berechnet worden sind, haftet also Ihr Verkäufer auf Schadensersatz Ihnen gegenüber. Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn im notariellen Kaufvertrag selbst etwas anderes hinsichtlich der Haftung geregelt wäre.

Allerdings haben Sie auch gute Chancen, Ansprüche dem Makler gegenüber durchzusetzen. Wenn dieser im Expose zusichert, daß das Grundstück voll erschlossen sei und keine diesbezüglichen Kosten auf Sie zukämen, so haftet er auch für diese Zusicherung Ihnen gegenüber. Hier kommt es allerdings auf den Wortlaut an, ob nicht lediglich eine reine Beschreibung vorliegt.

Erste Ansprechpartner sollte deshalb Ihr Verkäufer sein. Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER