Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Makler Courtage Pflichtig?

| 24.01.2020 14:58 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo zusammen,

ich bin ein kleiner Gewerbetreibender und habe heute über Immobilienscout24.de eine Immobilie zu mieten gefunden. Über Immobilienscout24.de habe ich den Makler angeschrieben und um einen Besichtigungstermin gebeten. Bisher ist hier noch nichts passiert - ich habe noch keinerlei Daten und ähnliches vom Makler erhalten.

Zufälligerweise habe ich über einen Umweg den Namen des Vermieters herausgefunden und würde diesen selbst kontaktieren wollen.

Wäre ich in solch einem Fall, wenn ich dem Anbieter über Immobilienscout24.de schreiben würde, dass sich der Vorgang erledigt hat und ich keinerlei weitere Informationen benötige, ebenfalls Courtagepflichtig?

Ja/Nein mit ganz kurzer Begründung reicht.

Grüße,
24.01.2020 | 15:32

Antwort

von


(103)
Willbecker Str. 75
40699 Erkrath
Tel: 01783172971
Web: http://kanzlei-beresan.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Mandant,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie sind vorliegend nicht gemäß § 652 Abs. 1 Satz 1 BGB zur Zahlung der Maklerprovision verpflichtet.

Voraussetzungen eines Provisionsanspruchs sind ein Maklervertrag, die Nachweis- bzw. Vermittlertätigkeit, das Zustandekommen des gewünschten Rechtsgeschäfts aufgrund der Maklertätigkeit (Fischer in: Erman, BGB, 15. Aufl. 2017, § 652 BGB , Rn. 1).

Diese Voraussetzungen sind hier nach Ihren Angaben nicht erfüllt, da Sie den Makler bisher lediglich anschrieben und mit ihm keinen Maklervertrag schlossen. Für einen Maklervertrag fehlt es bisher an einer entsprechenden Willenserklärung des Maklers. Sofern der Makler Ihnen nicht die Daten des Vermieters mitteilte, wird das gewünschte Rechtsgeschäft auch nicht aufgrund der Maklertätigkeit zustande kommen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Leon Beresan


Bewertung des Fragestellers 24.01.2020 | 18:13

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"kompetente, gute antwort. danke.
"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Leon Beresan »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.01.2020
5/5,0

kompetente, gute antwort. danke.


ANTWORT VON

(103)

Willbecker Str. 75
40699 Erkrath
Tel: 01783172971
Web: http://kanzlei-beresan.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht