Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mahnbescheid Hemmung/Verjährung

07.06.2018 17:09 |
Preis: 25,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


10:21
Hallo!

Ein ehemaliger Vermieter stellte 2014 eine unsinnige Nachforderung, es kam zu keiner Einigung.

Um vor einer Verjährung zuvor zu kommen stellte er am 21.12. einen Mahnscheid. Dieser wurde am 27.12.2007 an den
Schuldner geschickt. Dieser stellte umgehend Widerspruch beim Mahngericht. Datum 30.12.17 abgeschickt.

Darauf machte der Vermieter nichts mehr, die Gerichtskosten für die Abgabe ans Streitgericht wurden wohl nicht von ihm
bezahlt.

Frage jetzt hierzu : Wir haben etwas von 6 Monaten Frist gelesen.

Wann wäre die Forderung aus dem MB endgültig verjährt ?
Bitte mit Datum.

Danke

07.06.2018 | 18:22

Antwort

von


(1934)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Mahnbescheid hemmt die Verjährung für weitere sechs Monate nach der Zustellung, sodass bei Nichtreaktion die Forderung am 21.06.2008 verjährte.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 08.06.2018 | 08:56

Vielen Dank für die Antwort, dazu eine Nachfrage:
Ich zitiere aus der Antwort :

...sodass bei Nichtreaktion die Forderung am 21.06.2008 verjährte.

Ich denke es ist dann 2018 gemeint, korrekt ?

Das Datum richtet sich nach Zustellung des MB oder Eingang Widerspruch beim Mahngericht?

Lieben Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.06.2018 | 10:21

Sehr geehrter Fragesteller,

entschuldigen Sie bitte, ich hatte das von Ihnen benannten Datum 2007 nicht als Fehler gewertet gehabt. Dann ist es natürlich 2018.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1934)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER