Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mäuse auf dem Hof


25.08.2005 10:23 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Fr. Rechtanwältin, sehr geehrter Hr. Rechtanwalt,
vor einiger Zeit wurde eine Mitbewohnerin in e. Heim zwangs-
eingeliefert. Es stellte sich heraus daß, o.g. Mitbewohnerin mit
zahlreiche Tiere lebte, u.a. Mäuse. Nun sind die Mäuse auf dem
Hof, bei einer Mitbewohner sogar in die Wohnung eingedrungen.
Der Hauswart kann oder will nicht unternehmen; der Hauverwaltung
ist der Meinung: das Gesundheitsamt ist zuständig, das Gesundheitsamt war hier, konnte aber nicht in die Wohnung herein
auf Grund daß die Polizei die Wohnung versiegelt hat.
Was können wir unternehmen ?
Ich habe eine Heilpraktikerpraxis im Hause und fühle ich micht
benachteiligt.
Sehr geehrter Ratsuchender,

bei der Beantwortung unterstelle ich, dass Sie Mieter der Praxisräume sind.

Sofern der Hauswart nichts unternimmt, fordern Sie den Vermieter als Ihren Ansprechpartner auf, tätig zu werden und setzen Sie eine kurze Frist von höchstens 14 Tagen. Teilen Sie weiter mit, dass Sie nach Fristablauf die Miete mindern und einen Kammerjäger auf Kosten des Vermieters beauftragen werden.

Geschieht nichts, können Sie die Miete um 10% mindern (AG Rendsburg WM 89,284) und den Kammerjäger beauftragen. Die dann von Ihnen zunächst vorauslagten Kosten fordern Sie dann vom Vermieter. Zahlt er nicht, würde ich hier mit der nächsten Mietzahlung verrechnen. Hierbei ist allerdings wichtig, was genau zu einer Verrechnung im Vertrag steht. Dieses sollten Sie dann von einem Kollegen vor Ort überprüfen lassen (siehe Button "Hilfe").


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER