Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mängelhaftung bei Maßanfertigung eines Kleidungsstücks


| 27.10.2017 19:48 |
Preis: 55,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine Frau entdeckt in einem Geschäft am Urlaubsort eine Jacke, probiert sie an und möchte sie kaufen. Die Jacke passt aber nicht richtig, sie ist zu lang und vor allem in der Ärmellänge zu lang. Der beratende Verkäufer meint, das sei kein Problem, die Jacke könne nach den individuellen Maßen meiner Frau (gefertigt ?/) geliefert werden. Er ermittelt die erforderlichen Werte mit einem Maßband und notiert sie auf der Bestellkarte. 6 Wochen später wird die Jacke mit DHL aus dem ca. 300 km entfernten Urlaubsort geliefert. Bei der Anprobe stellt sich heraus, die Jacke fällt insgesamt zu klein aus und die Ärmel sind nun erheblich, mehrere Zentimeter, zu kurz.

Die Jacke ist für eine ältere Dame, besticht durch Aussehen und Machart und ist im Prinzip -der Preis von ca. 700 € unterstreicht das- nur zu tragen zu festlichen Anlässen wie im Theater, bei Empfängen oder Familienfesten. Gerade das ist bei den sichtbaren Mängeln nicht möglich, so dass der eigentliche Verwendungszweck nicht mehr gegeben ist. Die Jacke wurde deshalb mit einem entsprechenden Anschreiben zurückgeschickt, sie ist noch nicht bezahlt. Wie wäre weiter zu verfahren ?
27.10.2017 | 20:54

Antwort

von


77 Bewertungen
Bahnhofstr.6
32469 Petershagen
Tel: 05702 8517612
Tel: 01626947700
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie haben einen Kaufvertrag bzw. einen Werklieferungsvertrag geschlossen. Dementsprechend kommt Gewährleistungsrecht in Betracht. Die Jacke hat einen Mangel gem. § 434 BGB. Sie entspricht nicht der vereinbarten Beschaffenheit, da sie nicht den Maßen entspricht, die extra genommen worden sind. Die Jacke eignet sich zudem nicht für die vorausgesetzte Verwendung, nämlich zum tragen bei festlichen Anlässen wie im Theater, bei Empfängen oder Familienfesten. Somit können sie vom Vertrag zurücktreten gem §§ 437 Nr. 2, 323, 326 BGB. Sie sollten noch eine 2-Wöchige Frist zur Nacherfüllung setzen. Hier fordern sie den Verkäufer auf, eine Jacke nach den vereinbarten Maßen zu schicken. Wenn er das nicht kann oder einfach nicht macht, erklären sie gem § 349 BGB den Rücktritt vom Vertrag. An einer Minderung haben sie kein Interesse, da die Jacke für sie nicht verwertbar ist.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich


Nachfrage vom Fragesteller 28.10.2017 | 13:31

Ihre Ausführungen sind ein guter Leitfaden für das weitere Vorgehen, insbesondere der Verweis darauf, mit Fristsetzung eine Nachbesserung zuzulassen. Ob die überhaupt möglich ist, mag dahingestellt bleiben, was aber ist, wenn der Verkäufer fordert, zum Zwecke der Nachbesserung müsse meine Frau zwecks neuem Maßnehmen noch einmal an den Ort seines Ladengeschäftes (330 km Entfernung !) kommen ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.10.2017 | 13:36

Wenn die Nacherfüllung unmöglich ist, ist die Fristsetzung gem. § 326 V BGB entbehrlich. Die Fristsetzung ist aber immer die sichere Variante. Die Aufforderung für ein erneutes Maßnahmen ist unverhältnismäßig und sollte zurückgewiesen werden.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich

Bewertung des Fragestellers 28.10.2017 | 13:44


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort von RA Hellmich auf meine Frage kam sehr schnell, bringt das Wesentliche klar verständlich auf den Punkt und gibt damit eine gute Grundlage für das weitere Vorgehen."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sascha Hellmich »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.10.2017
4,8/5.0

Die Antwort von RA Hellmich auf meine Frage kam sehr schnell, bringt das Wesentliche klar verständlich auf den Punkt und gibt damit eine gute Grundlage für das weitere Vorgehen.


ANTWORT VON

77 Bewertungen

Bahnhofstr.6
32469 Petershagen
Tel: 05702 8517612
Tel: 01626947700
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Erbrecht