Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mängel an Wohnung erst nach Vertragsschluss erfahren

| 05.10.2018 21:47 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


17:12
Guten Tag,

Seit einigen Monaten waren wir auf der Suche nach einer größeren Wohnung.
Nun haben wir eine sehr schöne Wohnung gefunden, haben eine Zusagen bekommen und den Vertrag unterschrieben.
Letzten Montag (1.10.) hat die Schlüsselübergabe statt gefunden.

Während der Übergabe wurden wir auf undichte Fenster im Wohnzimmer hingewiesen, was auch im Protokoll vermerkt wurde. Es kommt Wasser durch die Fenster wenn es stark regnet.

Das Problem sei wohl bekannt, und sie wissen nicht woher es kommt. Die Verwaltung hat schon alles versucht die Fenster zu reparieren, aber das Problem lässt sich anscheinend nicht beheben.
Das Übergabeprotokoll haben wir noch nicht unterschrieben.

Ich finde es sehr bedauerlich und nicht nachvollziehbar, dass die Verwaltung uns nicht vor Vertragsschluss darüber informiert hat. Eigentlich ziehen wir ungern in eine Wohnung, in der schon Mängel vorliegen.

Wir haben nun eine Mietminderung von 5% pro Fenster beantragt, aber es kam noch keine Antwort.
Am liebsten würden wir aber wieder ganz aus dem Vertrag austreten? Ist das überhaupt möglich? Die Mindestmietzeit laut Vertrag beträgt aber ein Jahr.

Vielen Dank für Ihre Hilfe im voraus.

Freundliche Grüße
05.10.2018 | 22:25

Antwort

von


(182)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Eine Unterzeichnung des Übergabeprotokolls ist für Sie insoweit unschädlich. Wichtig ist, dass die bei Übergabe bekannten Mängel ordnungsgemäß protokolliert wurden. Anderenfalls wären nämlich alle Gewährleistungsrechte ausgeschlossen. Entscheidend ist insoweit also nicht der Zeitpunkt des Vertragsschlusses sondern der Zeitpunkt der Übergabe.

Ein Kündigungsrecht haben Sie nicht. Sie können allerdings mit sofortiger Wirkung die Miete mindern. Auch mit der Höhe der Mietminderung sind Sie im absolut zulässigen Bereich. Zusätzlich können Sie noch einen Teil der Miete zurük behalten um den Vermieter zur Reparatur zu motivieren. Nötigenfalls können Sie die Reparatur auch selbst vornehmen lassen und dem Vermieter dies in Rechnung stellen. Handelt es sich bei Ihrer Wohnung nicht gerade um einen Altbau mit historischen Holzfenstern, erscheint es unwahrscheinlich, dass der Vermieter wirklich alles unternommen hat und selbst Experten keine Ursache für die Durchlässigkeit finden. Sie sollten hier auf jeden Fall entsprechenden Druck auf den Vermieter ausüben.

Es tut mir leid, Ihnen keine für Sie positivere Antwort geben zu können. Sollten Sie Nachfragen haben, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 14.10.2018 | 17:01

Sehr geehrter Herr Krueckemeyer,

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Die Antwort unserer Verwaltung lautet, dass sie uns leider keine Mietminderung geben können, da sie die Fenster bereits mit neuem Dichtungsmaterial ausgestattet haben. Wir sollen es beobachten und bei erneutem Eindringen von Wasser dies der Verwaltung mitteilen, damit sie entsprechend handeln können.

Es handelt sich nicht um einen Altbau und ich habe den Eindruck, dass die Verwaltung es nur in die Länge ziehen möchte.
Falls erneut Wasser durch die Fenster dringt, werden wir dies natürlich der Verwaltung mitteilen.
Haben wir dann Anrecht auf Mietminderung? Was sollen wir tun, wenn die Verwaltung sich weigert?

Vielen Dank für Ihre wertvolle Hilfe.
Freundliche Grüße!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.10.2018 | 17:12

Sehr geehrter Fragesteller,

Vielen Dank für die Nachfrage.

Ein wassdurchlässiges Fenster ist nicht normal und muss von Ihnen auch nicht hingenommen werden.
Wenn das nächste Mal Wasser eindrigt, dokumentieren Sie dies so gut es Ihnen möglich ist. Teilen Sie sodann der Verwaltung mit, dass Sie die Miete bis zur Behebung des Mangels mindern. Die Verwaltung muss dem nicht zustimmen. Zusätzlich können Sie einen Teil der Miete zurückbehalten um so den Vermieter zur Reparatur zu "motivieren". Alternativ können Sie auch eine Instandsetzungsklage anstrengen. Durch den Austausch der Dichtungen ist es offenbar nicht getan, möglicherweise müssen die Rahmen ausgetauscht oder neu eingestellt werden.

Sollten weitere Rückfragen bestehen oder sollten Sie Unterstützung in dieser Angelegenheit brauchen, können Sie mich gerne via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Mietminderung bei Mängeln der Mietsache

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net mindern Sie Ihre Miete ohne anwaltliche Hilfe. Mit Berechnung der Minderungsquote. Fragen beantworten, ausdrucken und an Vermieter schicken.

Jetzt Miete mindern
Bewertung des Fragestellers 14.10.2018 | 17:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herr Krueckemeyer hat uns gut beraten und die Antwort sehr verständlich uns ausführlich ausgedrückt.
Vielen Dank dafür!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.10.2018
5/5,0

Herr Krueckemeyer hat uns gut beraten und die Antwort sehr verständlich uns ausführlich ausgedrückt.
Vielen Dank dafür!


ANTWORT VON

(182)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht