Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

MTI Bonus zum 31.12.2018 nur wenn ungekündigtes Arbeitsverhältniss besteht

04.09.2018 11:41 |
Preis: 35,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Im Arbeitsvertrag gibt es MTI (Mid-Term-Incentive-Plan) Bonus von 3500 €, gebunden an die Klausel, das sich der Mitarbeiter bis zum 31.12.2018 noch im ungekündigten Anstellungsverhältnis befindet.

Zum 31.07.2018 fand ein Arbeitgeberwechsel statt. Der Betrieb verweigert eine anteilige Zahlung des MTI Bonuses, da das Arbeitsverhältniss vor dem 31.12.2018 beended wurde.

Ist dies zulässig? Genauer Ausschnitt aus dem Vertag:

XXX nimmt an einem individuell für ihn entwickelten MTI-Plan (Mid-Term-Incentive-Plan) teil. Im Rahmen dieses MTI-Plans ist für XXX ein Gesamtbonus in Höhe von € 3.500,00 vorgesehen. Die Auszahlung erfolgt mit dem Dezember 2018 Gehalt, sofern sich XXX bis zum 31. Dezember 2018 noch im ungekündigtem Anstellungsverhältnis befindet.


04.09.2018 | 12:07

Antwort

von


(92)
Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg
Tel: 040/309694-34
Web: http://www.insolvenz.hamburg
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Vertrag zwischen Ihnen und Ihrem alten Arbeitgeber bezieht sich für die Erreichung des Bonusziels auf das "ungekündigte" Fortdauern des Arbeitsverhältnisses. Wenn Sie bei einem neuen Arbeitgeber tätig sind, heißt das entweder es wurde gekündigt, einvernehmlich aufgehoben oder der Vertrag ist unverändert auf den neuen Arbeitgeber übergegangen.

Nur im letzten Fall kann ich für Sie einen Anspruch erkennen. Wenn Ihr alter Arbeitgeber aufgekauft wurde, dann sind die Arbeitsverträge gemäß 613a BGB oben Änderung auf ihn übergegangen.

Da Sie aber von einer anteiligen Zahlung reden, gehe ich von einer anderweitigen Beendigung aus. Und auch wenn im Vertrag nicht explizit erwähnt wird, dass auch sonstige Beendigungen zum Verfall des Bonus führen, so soll doch ein solcher Bonus Betriebstreue honorieren. Sie sind zu einem anderen Arbeitgeber gegangen und eben nicht bis zum Ende des Jahres treu geblieben.

Ich kann Ihnen keine Hoffnung auf einen Anspruch machen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(92)

Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg
Tel: 040/309694-34
Web: http://www.insolvenz.hamburg
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER