Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lohnfortzahlung für Feiertage im Urlaub

| 29.01.2013 15:41 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Hallo,

ich arbeite in einem Sicherheitsunternehmen und hab laut Arbeitsvertrag eine 6-Tage-Woche. Mein Dienstplan ist sehr unregelmäßig und nicht voraus planbar. Ich arbeite auch an Sonn- und Feiertagen.

Steht mir Lohnfortzahlung für einen Feiertag zu, wenn dieser in den Urlaub fällt? An Sonn- und Feiertagen wird kein Urlaubstag abgezogen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Anfrage. Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass dieses Forum dafür gedacht ist, einen ersten Eindruck zu der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Teilen des Sachverhalts kann es durchaus zu einer anderen rechtlichen Beurteilung kommen.

Nach § 2 Abs. 1 Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, das Arbeitsentgelt zu zahlen, das er ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte. Auch bei einer 6-Tage-Woche besteht grundsätzlich ein Anspruch auf Lohnfortzahlung an einem Feiertag. Etwas anderes würde nur gelten, wenn Sie an einem Feiertag zum Arbeiten eingeteilt wären. Dann müssten Sie entweder arbeiten oder einen Tag Urlaub nehmen, für den dann aber auch der Lohn fortgezahlt werden müsste.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben. Sollte Ihnen noch etwas unklar sein, dürfen Sie gerne die Nachfragemöglichkeit nutzen. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie den vorgeschlagenen Einsatz um 25,- € reduziert und so auf Detailtiefe verzichtet haben.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Bellmann
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 29.01.2013 | 20:20

Danke für die Antwort,
problematisch sehe ich nur, dass ich am Tag des Urlaubsantrages nicht weiß, ob ich an diesem Feiertag ohne Urlaub zum arbeiten eingeteilt gewesen wäre.
Oder spielt das dann keine Rolle?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.01.2013 | 20:33

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie einen Urlaubsantrag stellen für eine Zeit, in der es einen Feiertag gibt, ohne dass Sie für diesen Tag bereits zum Arbeiten eingeteilt sind, müssten Sie Lohnfortzahlung wegen dem Feiertag erhalten. Etwas anderes kann nur gelten, wenn Sie bereits bei Stellen des Urlaubsantrages wissen, dass Sie an dem Feiertag zum Arbeiten eingeteilt sind.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Bellmann
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 29.01.2013 | 20:38

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und gute Beantwortung der Frage und Nachfrage.
Danke!"
FRAGESTELLER 29.01.2013 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73593 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Der Anwalt hat mein Anliegen schnell und verständlich bearbeitet. Er hat mir Sicherheit gegeben, mein Recht durchzusetzen und mir hilfreiche Tipps gegeben. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die detaillierte Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr angenehmer und fachlich versierter Kontakt, klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER