Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.182
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lohn wegen zuviel erhaltenen Urlaub in der Probezeit vom Arbeitgeber einbehalten?


30.07.2017 23:15 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

habe zum 01.06. eine vollzeitstelle mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag angetreten. In rückprache mit meinem Vorgesetzten und der Personalabteilung erwähnte ich das ich im Juli einen 3 wöchigen Urlaub gebucht habe. Auf meiner frage hin ob ich diesen storineren soll, da ich eine reiserücktrittversicherung abgeshclossen hatte, erwiderte man mir dass ich diesen problemlos antretten kann. Dies hab ich dann auch gemacht. Zum 15.08. scheide ich nun wieder aus dem Unternehmen aus da ich eine bessere Stelle gefunden habe.
Laut Arbeitsvertrag stehen mir 25 Urlaubstage im Jahr zu. Insgesamt habe ich bisher 15 Urlaubstage in anspruch genommen.
Nun zu meiner frage.
Darf der Arbeitgeber die 11 Urlaubstage die ich zuviel genommen hab mir anteilig aus dem Lohn abziehen?
Wenn ja wie hoch wird der Bertrag sein? Mein netto Lohn beträgt knapp 1880€.
Ich bin geschieden und Unterhaltspflichtig für ein 12 jähriges kind.

Besten Dank

31.07.2017 | 00:07

Antwort

von


77 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In Ihrem Fall kann man sich gegenbenenfalls auf den Standpunkt stellen, dass der Arbeitgeber den Lohn für die zuviel genommene Urlaubstage nicht zurückfordern kann. Generell kann der Arbeitgeber Lohn einbehalten, wenn die Wartezeit noch nicht erfüllt war.

Ihr Arbeitgeber hat Ihnen den Urlaub aber in Kenntnis dessen, dass Sie noch keinen vollen Urlaubsanspruch haben,gewährt, so dass er über § 814 BGB an der Rückforderung gehindert ist.

Eine Abzug von der nächsten Lohnabrechnung würden zudem vermutlich daran scheitern, dass in dem Fall die Pfändungsfreigrenzen nicht berücksichtigt würden.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen.

Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Arbeitsrecht


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

77 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59645 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bisher TOP Antwort. Sehr schnell mit Kündigungstext usw. geliefert! Besser geht nicht! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für die ausführliche und kompetente Antwort. Es hat mir sehr weitergeholfen. Sollte es notwendig werden, wenden wir uns gerne direkt an Herrn Schröter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Eichhorn hat schnell und unkompliziert geholfen. ...
FRAGESTELLER