Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Löschungsbewilligung


| 26.08.2007 23:24 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

ich bin Eigentümerin eines Hauses. Im Grundbuch steht eine Grundschuld von knapp 90.000€ zu Gunsten meines Exmannes. Diese Summe muss ich bis 31.12.07 an ihn zahlen. Nun möchte ich ihm die Summe nicht einfach überweisen, weil ich im Gegenzug eine Löschungsbewilligung haben will, damit ich die Grundschuld im Grundbuch löschen kann.
Wie gehe ich am besten vor?
Wird der Termin 31.12. von mir eingehalten, wenn ich bis zu diesem Zeitpunkt das Geld auf ein Notaranderkonto überweisen würde statt an ihn?
Was kostet mich das ungefähr?
Wenn ich einen Notar brauche, muss dieser dort ansässig sein wo mein Haus steht oder kann das jeder Notar von überall erledigen?

Viele Grüße
26.08.2007 | 23:49

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie können die Summe entweder bei einem gewerblichen Hinterlegungsunternehmen oder bei einem Notar hinterlegen. Das Unternehmen bzw. der Notar wird dann die Gegenseite über die Hinterlegung unterrichten und nach Zugang der Löschungsbewilligung das Geld freigeben. An Gebühren wird der Notar € 192 verlangen (Ihm steht aber ein Ermessensspielraum zu), die der Unternehmen hängen von dem jeweiligen Unternehmen ab. Ich rege insofern an, bei dem Notar und den Unternehmen anzufragen.
Zuständig ist der Notar an Ihrem Wohnort.

Die Frist bleibt gewahrt, wenn Sie das Geld so rechtzeitig hinterlegen, daß es bei normaler Übersendung der Löschungsbewilligung fristgemäß an die Gegenseite überwiesen werden kann. Ich rege an, hierzu einen Zeitraum von 2 bis 3 Wochen zu veranschlagen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 26.08.2007 | 23:56

Habe ich das richtig verstanden?
Ich brauche einen Notar an meinem jetzigen Wohnort und NICHT an dem Ort, wo das Haus steht.
Und ich bin terminlich "auf der sicheren Seite", wenn das Geld ca. am 01.12.07 auf einem Notaranderkonto ist?

Ansonsten vielen Danke für die schnelle und präzise Antwort und eine gute Nacht

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.08.2007 | 00:11

Sehr geehrte Ratsuchende,

das haben Sie richtig verstanden.

Allerdings ist die Hinterlegung keine Urkundstätigkeit, so daß grundsätzlich jeder Notar tätig werden kann.

Bezüglich der Frist kann ich nur anregen, keine unötige Zeit verstreichen zu lassen und unverzüglich einen Notar anzufragen.

Auch muß ich darauf hinweisen, daß das Notarrecht selbst innerhalb der einzelnen Bundesländer unterschiedlich ist. Dementsprechend kann ich nur dringend anregen, daß Sie möglichst umgehend einen Notar hinzuziehen.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war schnell und präzise und sehr hilfreich, danke. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Die Antwort war schnell und präzise und sehr hilfreich, danke.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht