Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Löschung eines Grundbucheintrags

08.10.2009 12:57 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla


Guten Tag,

ich habe das folgende Problem.

Ich habe ein Haus geerbt und möchte dieses verkaufen.

Im Grundbuch ist ein Eintrag in Höhe von 4000 DM für eine Firma eingetragen.

Die 4.000 DM sind nachweislich (Überweisungsbeleg, Erklärung des Geschäftsführers etc. vorhanden) vor 15 Jahren gezahlt worden.

Problem: Die Löschung wurde vom Notar nicht durchgeführt.

Die Firma mit dem Grundbucheintrag gibt es nicht mehr (Konkurs).
Der ehemalige Geschäftsführer ist nicht mehr auffindbar (Suche über Interpol war erfolglos).

Problem: Für die Grundbuchlöschung fehlt scheinbar eine eine Beglaubigung der Unterlagen.

Nach Rücksprache mit einem Notar gibt es lediglich eine Lösung für das Problem.

Für > 3.000 € muss ein Liquidator in Anspruch genommen werden.

Ist dies korrekt? Gibt es da keinen andere Möglichkeit?

Danke




Sehr geehrter Ratsuchender ,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!


Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben beantworte ich die von Ihnen gestellte Fragen sehr gerne zusammenfassend wie folgt:

Im Ergebnis ist den Notar im Grundsatz zuzustimmen. Hinsichtlich der Kosten kann allerdings außer der Ferne keine genauere Prognose erstellt werden, da die Kosten von mehreren Faktoren abhängen. Die Angabe von bis zu 3000 € ist jedoch nicht ganz unrealistisch. Es fallen nämlich Kosten an, insbesondere für das Grundbuchamt, das Gericht, sowie insbesondere für den Liquidator, der auch bezahlt werden muss.

Nachfolgend und möchte ich Ihnen dieses Ergebnis gerne kurz erläutern. Gem. § 19 der Grundbuchordnung erfolgte eine Eintragung, also hier die Löschung der Hypothek/Grundschuld , wenn derjenige sie bewilligt, dessen Recht von ihr betroffen wird.

Da die betreffende Firma, zu dessen Gunsten die Hypothek/Grundschuld eingetragen worden ist, nicht mehr existiert und daher im Handelsregister nach ihrer Sachverhaltsschilderung gelöscht sein wird, bleibt nur der Weg, einen so genannten Nachtragsliquidator zu bestellen.

Ein Liquidator wird deshalb bestellt werden müssen, weil zu Gunsten der schon lange gelöschten Firma doch noch Vermögenswerte, nämlich die eingetragene Hypothek/Grundschuld vorhanden sind. Daher muss der Liquidator die Einwilligung zur Löschung der Hypothek/Grundschuld erteilen. Ein anderer Weg und, um die Hypothek aus dem Grundbuch zu bekommen, existiert grundsätzlich leider nicht. Insoweit hatte der Notar also vollkommen Recht.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag und viel Erfolg in der Angelegenheit!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER