Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Löschung aus BZR register wann wie ?

| 04.03.2018 10:56 |
Preis: 25,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Ich mach es kurz.
Geburtsdatum : .00.02.1987
1.Strafbefehl. Rechtskräftig 08.12.2009 Geldstrafe 50Tagessätze zu je 20€ (Diebstahl)
2. Amtsgericht . Rechtskräftig 20.05.2010 Geldstrafe 80Tagessätze zu je 35€ (Diebstahl Betrug)
3.Jugendschöffengericht 31.03.2010 11Monate Freiheitstrafe mit Bewährung. Bewährung bis 30.3.2013
Waffengesetz,Betrug,Diebstahl,entfernen vom Unfallort.

Staatsanwaltschaft hat die Bildung einer Gesamtstrafe beantragt somit wurden alle Strafen zusammengefasst.

Somit 1Jahr Haft auf Bewährung bis zum 30.3.2013

Das ganze wurde vor dem Jugendschöffengericht ausgehandelt .Die Schreiben fangen an " in der Jugendstrafsache"
daher gehe ich davon aus das es eine Jugendstrafe war.

Wann sind die Strafen getilgt ? Wann können diese gelöscht werden so das sie nicht mehr zu sehen sind.

ggf. möchte ich sie beauftragen diese zu löschen.

Eine kurze Antwort reicht aus . Ihre Antwort muss nicht Umfangreich sein.

Wichtig wäre wie ich mein BZR rein kriege. In meinem Führungszeugnis steht nichts mehr drin.

04.03.2018 | 12:52

Antwort

von


(94)
Bahnhofstr.6
32469 Petershagen
Tel: 05702 8517612
Tel: 01626947700
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Einschlägige Vorschrift ist § 46 BZRG.



§ 46 BZRG – Länge der Tilgungsfrist

(1) Die Tilgungsfrist beträgt

1.

fünf Jahre bei Verurteilungen

a) zu Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen, wenn keine Freiheitsstrafe, kein Strafarrest und keine Jugendstrafe im Register eingetragen ist,

b) zu Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist,

c) zu Jugendstrafe von nicht mehr als einem Jahr,

d) zu Jugendstrafe von nicht mehr als zwei Jahren, wenn die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrestes gerichtlich oder im Gnadenweg zur Bewährung ausgesetzt worden ist,

Nach ihrer Sachverhaltsschilderung handelt es sich um eine Jugendstrafe von nicht mehr als einem Jahr. Diese Strafe wurde zudem zur Bewährung ausgesetzt. Demnach müsste der die Tilgungsfrist 5 Jahre betragen.

Die Tilgungsfrist bzgl. des Führungszeugnis beträgt drei Jahre, so dass automatisch bei dem Antrag auf ein neues Führungszeugnis keine Eintragungen vorliegen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich


Nachfrage vom Fragesteller 04.03.2018 | 13:04

Ich habe vergessen das es 1-3 verurteilungen gab das ist 15 oder 16 Jahre her wegen fahren ohne Führerschein damals gab es Sozialstd. Diese sollten auch bereits getilgt sein?

Wird es automatisch aus dem BZR gelöscht oder muss die Löschung beantragt werden?

Vielen dank für die Antwort .

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.03.2018 | 14:49

Hier gilt § 47 Absatz 3 BZRG.

"Sind im Register mehrere Verurteilungen eingetragen, so ist die Tilgung einer Eintragung erst zulässig, wenn für alle Verurteilungen die Voraussetzungen der Tilgung vorliegen. Die Eintragung einer Verurteilung, durch die eine Sperre für die Erteilung der Fahrerlaubnis für immer angeordnet worden ist, hindert die Tilgung anderer Verurteilungen nur, wenn zugleich auf eine Strafe erkannt worden ist, für die allein die Tilgungsfrist nach § 46 noch nicht abgelaufen wäre."

Nach ihrer Sachverhaltsschilderung dürfte sich an der Löschung demnach nicht ändern.

Die Löschung erfolgt gem. § 45 BZRG zudem von Amts wegen.
Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 04.03.2018 | 15:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich bin gut zufrieden! Nachfrage wurde prompt auch bearbeitet. TOP"!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sascha Hellmich »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.03.2018
5/5,0

Ich bin gut zufrieden! Nachfrage wurde prompt auch bearbeitet. TOP"!


ANTWORT VON

(94)

Bahnhofstr.6
32469 Petershagen
Tel: 05702 8517612
Tel: 01626947700
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Erbrecht