Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.144
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Löschfristen nach DSGVO


28.05.2018 12:09 |
Preis: 60,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: DSGVO, Aufbewahrungspflichten


Welche Löschfristen sind unter Berücksichtigung der gesetzl. Aufbewahrungspflichten maßgebend für:
> Verwaltung von Kundenstammdaten aus manueller Erfassung und über Onlineshop
> Rechnungen und Lieferscheine für Einkauf und Verkauf
> Zahlungsabwicklung über Zahlungsdienstleister wie z.B. Paypal
> Bonitätsprüfung der Vertragsanbahnung über externe Auskunftdateien
> Dropshipping: Lieferschein an Hersteller, der direkt versendet
> Social-Plug-Ins und Werbetrackingtools: Seitenbesucher, z.B IP-Adresse
> Newsletterversand: Newsletterempänger, z.B. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse

28.05.2018 | 17:32

Antwort

von


355 Bewertungen
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Aufbewahrungsfrist für Geschäftspapiere beträgt 10 Jahre, §14b UStG:
z.B. Der Unternehmer hat ein Doppel der Rechnung, die er selbst oder ein Dritter in seinem Namen und für seine Rechnung ausgestellt hat, sowie alle Rechnungen, die er erhalten oder die ein Leistungsempfänger oder in dessen Namen und für dessen Rechnung ein Dritter ausgestellt hat, zehn Jahre aufzubewahren.
Dies gilt auch für die in § 147 Abs. 1 AO und § 257 Abs. 1 HGB genannten Unterlagen.

Bzw. 6 Jahr für empfangene und erhaltene Geschäftsbriefe.

Dies sind alleine die steuerlichen Fristen.

Zudem ist zu beachten, dass Schadensersatzansprüche auch ab Kenntnis möglich sind, d.h. noch Jahre nach dem Ereignis.

§199 BGB besagt jedoch ohne Kenntnis 10 Jahre.
Sonstige Schadensersatzansprüche verjähren

1.
ohne Rücksicht auf die Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis in zehn Jahren von ihrer Entstehung an und

Eine richtig tolle Liste der jeweils einzelnen Papiere sehen Sie hier:
https://www.akademie.de/wissen/aufbewahrungsfristen

Daher ist nach eigenem Schutz bereits eine Aufbewahrung erforderlich.

Darunter fallen dann alle Geschäftspapiere wie:

> Rechnungen und Lieferscheine für Einkauf und Verkauf

> Dropshipping: Lieferschein an Hersteller, der direkt versendet

Da es noch keine klaren Fristen gibt (die Rechtsprechung konnte sich ja noch nicht entwickeln), kann natürlich noch keine abschließende Aussage getroffen werden.

Daher sind
> Verwaltung von Kundenstammdaten aus manueller Erfassung und über Onlineshop
> Social-Plug-Ins und Werbetrackingtools: Seitenbesucher, z.B IP-Adresse
> Newsletterversand: Newsletterempänger, z.B. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse

sofort nach Zweckwegfall zu löschen, mithin nach Abmeldung des Newsletters, Ende der Geschäftsbeziehung oder aber IP-Adresse umgehend nach Auswertung.


> Bonitätsprüfung der Vertragsanbahnung über externe Auskunftsdateien ist ebenfalls nach Zweckwegfall zu löschen, also direkt nach der Prüfung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

355 Bewertungen

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER