Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lockerer Baum auf Pachtgrundstück


| 22.01.2007 17:01 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,
Es geht um ein Wochenendgelände. Grundstücke sind gepachtet und mit eigenen Häusern (Mobilheimen) bebaut.
Auf den Grundstücken ist alter Baumbestand.
"Kyrill" hat da ganze Arbeit geleistet. Ein Baum ist auf das Schuppendach des Nachbarn gefallen und hat dieses dabei beschädigt.
Glücklicherweise haben diese Leute eine Gebäudeversicherung, die auch für die Kosten aufkommt.
Das Problem ist, dass da noch ein Baum steht, der gefährlich wackelt (Erdreich sowie Grundstückseinfriedung ist angehoben). Fallrichtung ist das Dach des Nachbarn (leider nicht das Schuppendach).
Da der Pächter was Besseres zu tun hatte, als beim Entfernen des schon gefallenen Baumes zu helfen oder den umstürzenden Baum zu entfernen, hat der Verpächter ersteinmal den Baum mit Seilen gesichert.

Meine Fragen 1.) Wer ist für diesen Baum zuständig, Pächter oder
Verpächter ?
2.) kann der Verpächter durch zusatzklausel im
Pachtvertrag regeln, das gefährliche Bäume vom
Pächter zu entfernen sind, der sichere
Baumbestand aber bestehen bleibt (schließlich
soll das ja ein Waldgrundstück bleiben).

mit freundlichem Gruß

Birgit Stevens-Klisura

Sehr geehrter Fragesteller,

ähnlich wie beim Mietvertrag trifft den Verpächter die Pflicht die Sache in einem vertragsgemäßen Zustand zu erhalten, es sei denn durch Vertrag, oder aus der Art des Pachtverhältnisses erbibt sich etwas abeweichendes.

Nach Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass die Beseitigung des Baumes die Aufgabe des Verpächters ist.
Ähnlich wie Schönheitsreparaturen kann durch Vertrag durchaus eine dem Verpächter obliegende Pflicht auf den Pächter übertragen werden.

Ich hoffe durch meine Antwort wird Ihnen eine erste Orientierung möglich.

Mit freundlichen Grüssen

RA Oliver Martin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Eine s schnelle Antwort hatte ich nicht erwartet, prima. Obwohl es nicht ganz das war was ich hätte hören wollen.
Vielen Dank "