Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lizenz Fotos und Inhalte

| 10.01.2016 21:11 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Ich erstelle gerade eine Internetseite, auf der Personen Inhalte und Fotos einstellen, die dann für eine kostenlose App für Kinder genutzt werden.
Ich möchte, dass die Personen, die die Inhalte und Fotos ("ehrenamtlich") einstellen, mir bzw. dem Verein die Lizenz zur Nutzung, Veränderung und Verbreitung einräumen, kommerziell und nicht kommerziell. So weit ich weiß, muss durch das Urheberrecht auch bestätigt werden, dass die abgebildeten Personen mit der Ablichtung und Verbreitung einverstanden sind und ggf. dargestellte Gebäude/Kunstwerke abgebildet sein dürfen.
Welche Formulierung muss ich in eine Lizenzvereinbarung schreiben, damit ich als Betreiber der Website und App "auf der sicheren Seite bin"?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wichtig ist, dass Sie zunächst so detailliert wie möglich beschreiben, zu welchem Zweck und in welchem Umfang die Inhalte bzw. Fotos genutzt werden sollen. Die eigentliche Rechteübertragung kann dann z.B. wie folgt lauten:

"Hiermit willige ich in die vorgenannte Verwendung der vorgenannten Materialien ein und räume XXX (hier Ihren Name bzw. Name des Vereins einsetzen) das einfache, zeitlich und räumlich unbeschränkte und übertragbare Recht ein, die Materialien zu vorgenannten Zwecken zu nutzen, einschließlich des Rechts, die Materialien zu diesen Zwecken zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen. Mit eingeräumt wird das Recht, die Materialien zu bearbeiten.
Hiermit garantiere ich, alleiniger Inhaber der Urheberrechte bzw. der ausschließlichen Nutzungsrechte an den vorgenannten Materialien zu sein und zu vorgenannter Rechteeinräumung berechtigt zu sein, und dass die von mir lizenzierten Inhalte frei von Rechten Dritter sind. Sollten gleichwohl Dritte Rechtsverletzungen geltend machen, stelle ich XXX von sämtlichen damit in Zusammenhang stehenden Ansprüchen frei und verpflichte mich, XXX alle in diesem Zusammenhang entstehenden Nachteile und Schäden zu ersetzen. Für den Fall, dass mir bekannt werden sollte, dass an den von mir lizenzierten Inhalten Rechte Dritter bestehen, verpflichte ich mich, dies XXX unverzüglich mitzuteilen."

Sie benötigen neben der Zustimmung des Urhebers auch die Zustimmung abgebildeter Personen. Die Zustimmung des Urhebers oder Eigentümers abgebildeter Gegenstände/Gebäude ist dagegen nur erforderlich, wenn das Foto von einem nicht öffentlich zugänglichen Ort aus gemacht wurde (sonst greift die sogenannte Panoramafreiheit). In diesen Fällen sollten Sie zur Sicherheit auch die entsprechende schriftliche Zustimmung dieser Personen mitverlangen.

Beachten Sie bitte auch, dass eine Haftung nie komplett ausgeschlossen werden kann, insbesondere wenn Sie die Materialien nicht explizit als fremde Inhalte kennzeichnen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 18.01.2016 | 07:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?