Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.210
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lieferverzug bei neuem Auto - altes Auto benötigt Reparatur. Was tun?

| 14.10.2013 20:33 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler


Zusammenfassung: Beim Neuwagenkauf ist zwischen unverbindlichen und verbindlichen Lieferfristen zu unterscheiden. Es gelten in der Regel die NWVB.

Schadensersatz wegen der Verzögerung kann der Käufer nur verlangen, wenn der Händler im Verzug ist.

Sollte mein neues Auto in der zweiten Septemberwoche erhalten, laut Vertrag. Autohersteller liefert erst in der zweiten Novemberwoche aus, weil er es nicht rechtzeitig fertigstellen konnte. Mein altes Auto wäre in der zweiten Septemberwoche in diesem obigen Vertragsrahmen vom Händler abgekauft worden, Abverkauf erfolgt jetzt im November. Durch den Lieferverzug musste ich das "alte" Auto (3 Jahre) jedoch jetzt weiterfahren. Jetzt ist bei alten Auto ein Fehler aufgetreten, Auto in die Werkstatt, Einspritzdüsen, voraussichtliche Kosten 500,00 € pro Düse + Arbeitszeit, wenn Einspritzdüse nicht eindeutig erkennbar, Austausch aller vier Düsen.
Diese Kosten wären für mich nicht entstanden, wenn das neue Auto zum vereinbarten Zeitpunkt eingetroffen wäre.
Auto war im September voll funktionsfähig, ist auch erst drei Jahre alt. Durch den Lieferverzug bin ich auch aus der Anschlussgarantie rausgefallen, diese liegt bei 150.000 km, wollte in diesem Rahmen verkaufen. Habe im September fast 20.000 km zusätzlich draufgefahren. Bin also jetzt mit 170.000 raus.
Kann ich bei dem Autohersteller irgendetwas von den durch den Lieferverzug entstandenen Reparaturkosten geltend machen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Um sich bei der Antwort festlegen zu können, müsste man den genauen Vertragstext kennen. Wichtig ist vor allem, ob die Lieferfrist verbindlich oder unverbindlich war. Bei Neuwagenbestellungen wird in aller Regel auf die NWVB verwiesen. Diese unterscheiden bei den Fristen. Bei unverbindlichen Fristen müssen 6 Wochen vergangen sein, danach wird der Lieferanspruch erst fällig. Erst dann kann der Kunde dem Händler eine angemessene Frist zur Lieferung setzen und erst nach Ablauf dieser weiteren Frist ist der Händler im Verzug. Die Frist von 6 Wochen dürfte bei Ihnen noch nicht abgelaufen sein, wenn man vom 14.9. ausgeht. Damit läge noch kein Verzug des Händlers aktuell vor.

Wenn dieser eintritt könnten Sie aber notwendige Reparaturkosten des Altfahrzeugs als Schaden geltend machen, weil dieser Schaden kausal durch die Verzögerung eingetreten ist.

Sollte es ein verbindlicher Liefertermin gewesen sein,ist die Rechtslage einfacher, weil dann nach Ablauf des Termins Verzug gegeben ist und Sie den Schaden in jedem Fall verlangen können.

Zur Klarstellung, sollte die unverbindliche Frist gelten, müssten Sie 6 Wochen warten und dann eine Frist von 2 Wochen setzen. Erst danach läge Verzug vor. Tritt dieser Fall nicht ein, haben Sie keinen Anspruch.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 14.10.2013 | 21:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke, beantwortet meine Frage schnell und eindeutig."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 14.10.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER