Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
482.008
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Liefertermin nicht vereinbart, nur mündliche Zusage


08.12.2017 17:57 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe am 20.11. bei einem Computerhändler ein Macbook pro im Wert von ca. 3.200 € bestellt. Der Verkäufer sagte mir, das macbook sei eine Sonderanfertigung, es sei vierzehn Tage später, also am 4.12., zur Abholung bereit. Ich habe eine Anzahlung von 500,00 € geleistet, ein Liefertermin ist auf der Auftragsbestätigung nicht ersichtlich.
Bis heute ist das macbook nicht da. Bei der hotline des Händlers hat mir bisher niemand einen verbindlichen Termin genannt.
Was muss ich tun?
08.12.2017 | 18:46

Antwort

von


99 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aufgrund dessen, dass es schwierig ist, die mündliche Absprache von 14 Tagen zu beweisen, sollten Sie dem Verkäufer nunmehr einen angemessene Frist zur Lieferung des Macbooks setzen. Gleichzeitig kündigen Sie an, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die geleistete Anzahlung in Höhe von 500,00 Euro zurückzufordern.

Die Fristsetzung mit der Androhung des Rücktritts vom Kaufvertrag nehmen Sie bitte per Einwurfeinschreiben vor.

Nach fruchtlosem Fristablauf erklären Sie ebenfalls schriftlich den Rücktritt vom Kaufvertrag und fordern gleichzeitig den Verkäufer unter Fristsetzung zur Rückzahlung der Anzahlung auf. Lässt der Verkäufer auch diese Frist verstreichen, müssten Sie Ihren Rückgewähranspruch gerichtlich geltend machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nachfrage vom Fragesteller 08.12.2017 | 18:57

Vielen Dank für die rasche Antwort. In welcher Frist ab heute müsste der Händler liefern?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.12.2017 | 19:13

Sehr geehrter Fragesteller,

setzen Sie ihm bitte eine Nachfrist von 10 Tagen. Dies ist angemessen und länger Ihnen nicht mehr zumutbar.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

99 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Ich bezweifle die Richtigkeit resp. Vollständigkeit der Antwort. Konkrete Verweise auf Steuergesetze fehlen. Damit werde ich kaum weiter kommen beim Finanzamt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt konnte deutlich mehr Klarheit in einen rechtlich fuer mich schwer einzuschaetzenden Sachverhalt bringen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Obwohl das Ergebnis für den Betroffenen(den ich berate) niederschmetternd ist, hat mich der Anwalt schnell und gut beraten. MFG ...
FRAGESTELLER