Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Liefertermin nicht vereinbart, nur mündliche Zusage

08.12.2017 17:57 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Ich habe am 20.11. bei einem Computerhändler ein Macbook pro im Wert von ca. 3.200 € bestellt. Der Verkäufer sagte mir, das macbook sei eine Sonderanfertigung, es sei vierzehn Tage später, also am 4.12., zur Abholung bereit. Ich habe eine Anzahlung von 500,00 € geleistet, ein Liefertermin ist auf der Auftragsbestätigung nicht ersichtlich.
Bis heute ist das macbook nicht da. Bei der hotline des Händlers hat mir bisher niemand einen verbindlichen Termin genannt.
Was muss ich tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aufgrund dessen, dass es schwierig ist, die mündliche Absprache von 14 Tagen zu beweisen, sollten Sie dem Verkäufer nunmehr einen angemessene Frist zur Lieferung des Macbooks setzen. Gleichzeitig kündigen Sie an, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die geleistete Anzahlung in Höhe von 500,00 Euro zurückzufordern.

Die Fristsetzung mit der Androhung des Rücktritts vom Kaufvertrag nehmen Sie bitte per Einwurfeinschreiben vor.

Nach fruchtlosem Fristablauf erklären Sie ebenfalls schriftlich den Rücktritt vom Kaufvertrag und fordern gleichzeitig den Verkäufer unter Fristsetzung zur Rückzahlung der Anzahlung auf. Lässt der Verkäufer auch diese Frist verstreichen, müssten Sie Ihren Rückgewähranspruch gerichtlich geltend machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 08.12.2017 | 18:57

Vielen Dank für die rasche Antwort. In welcher Frist ab heute müsste der Händler liefern?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.12.2017 | 19:13

Sehr geehrter Fragesteller,

setzen Sie ihm bitte eine Nachfrist von 10 Tagen. Dies ist angemessen und länger Ihnen nicht mehr zumutbar.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER