Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Letzte Zahlung an den Treuhänder nach Ablauf der WVP

| 13.05.2008 10:45 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin P. Freisler


Guten Tag,
ich habe eine Frage bezüglich des Endes der WVP.

In meinem Fall endet die Laufzeit der Abtretungserklärung mit Ablauf des 26.09.2008.
Meine Gehaltszahlung ist lt. Arbeistvertrag zum Monatsletzten fällig, die tatsächliche Gutschrift auf meinem Konto ist stets zwei bis drei Werktage vorher.

Meine Frage:
Bekommt der Treuhänder für den Monat September auch noch den pfändbaren Betrag ausgezahlt?
Die vertragliche Fälligkeit meines Gehaltes liegt ja nach dem Ablauf der Abtretungserklärung. Oder kommt es auf den Zeitpunkt der Gutschrift des Gehaltes auf meinem Konto an?

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihrer Schilderungen beantworte ich Ihre Frage in einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt:

Das Gehalt für den Monat September unterliegt nur noch anteilig der Abtretungserklärung. D.h. es ist eine taggenaue Abrechnung für diesen letzten Monat anzustellen. Es gilt somit, dass das Gehalt 01.-26.09. der Abtretung unterfällt; nicht dagegen das Gehalt 27.09.-30.09.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung geben zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine abschließende rechtliche Bewertung Ihres Problems die Kenntnis des vollständigen Sachverhaltes erfordert. Im Rahmen dieses Forums können sich die Ausführungen aber ausschließlich auf Ihre Schilderungen stützen, und somit nur eine erste anwaltliche Einschätzung darstellen.

Ich empfehle Ihnen daher, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen, sofern Sie eine abschließende Beurteilung erhalten möchten. Bitten beachten Sie, dass dabei weitere Kosten anfallen.


Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen


Martin P. Freisler
- Rechtsanwalt -


<a href="http://www.ra-freisler.de"; target="_blank">www.ra-freisler.de</a>
<a href="http://www.kanzlei-medizinrecht.net"; target="_blank">www.kanzlei-medizinrecht.net</a>




Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Es ist zwar nicht die Antwort die ich erhofft habe, aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert. Sehr schnelle Beabeitung."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen