Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Leibrente durch Schenkung beenden, Zahlung nachweisen

23.07.2021 12:49 |
Preis: 40,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Frage 1: Mein Vater hat mir sein Haus gegen eine Leibrente übertragen, die im Grundbuch abgesichert ist. Jetzt im Alter 80 braucht er die Leibrente nicht mehr und möchte sie mir erlassen bzw. so schenken, dass meine Schwester möglichst keinen Pflichtteil einfordern kann. Unsere bisherige beste Idee: Pflichtteil in eine Schenkung umwandeln, dann reduziert sich der Pflichtteilsanspruch über 10 Jahre.
In welcher Form muss die Schenkung erfolgen bzw. geht das so überhaupt? Wie müsste man das am Besten regeln. Reicht dazu eine schriftliche unwiderrufliche Schenkungserklärung oder ist eine Änderung im Grundbuch erforderlich, damit die Schenkung das bzgl. Erbanspruch regelt? Ersetzt die Schenkung damit die Leibrente vollständig und mit dem Datum der Schenkung beginnt diese 10-Jahres Frist bzgl. Pflichtteilsansprüche zu laufen?

Frage 2: Mein Vater hat mir zusätzlich seine Wohnung mit einer Leibrente überschrieben. Er hat keinen Geldautomaten in der Nähe, kann nur in Begleitung zum Einkaufen und möchte diese Leibrente jetzt in bar haben. Ist eine Quittung mit seiner Unterschrift ausreichend um den Erhalt der Leibrente zu belegen, falls es zu Erbstreitigkeiten kommt.

24.07.2021 | 15:47

Antwort

von


(720)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Vorrangig ist erstmal zu beachten, dass eine Schenkungssteuer möglich ist, das sollte vorab geprüft werden. Bei Pflichtteilsanspüchen wären Schenkungen der letzten 10 Jahre zu beachten und können zurückgefordert werden.
die gilt ab Schenkungsdatum Beachten Sie, dass eine Änderung im Grundbuch erforderlich ist.

Vielmehr wäre es ggf. möglich, dass Sie die Leibrente abkaufen.

Für eine Barauszahlung muss zwingend eine Quittung erfolgen, da Sie sonst keinen Nachweis haben. Sollte Ihr Vater versterben, kann er es nicht mehr bezeugen - Sie hätten die Beweislast!

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 27.07.2021 | 10:51

Sehr geehrte Frau Anwältin,
danke für die Antwort.

Nur zur Sicherheit, dass ich es richtig verstanden habe:

Ich kann die Leibrente z. B. gegen einen Einmal-Betrag oder ein paar Raten von meinem Vater abkaufen. Dazu genügt ein einfacher, schriftlicher Vertrag?

Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.07.2021 | 12:24

Das können Sie, allerdings wäre hier ein Notar erforderlich.

ANTWORT VON

(720)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90242 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER