Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lebensversicherung keine Tilgunsrate nur Zinsrate?!


12.05.2007 13:54 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jens Jeromin



Die Versicherungsnehmer gingen davon aus, die Darlehnsumme mit dem monatlichen Betrag zu tilgen. Kurz vor gedachten Ablauf erhielten sie nach mehrmaligen Nachfragen die Mitteilung das mit diesem gezahlten Betrag nicht das Darlehn selbst sondern nur die Zinszahlung für das Darlehen bezahlt wurde und keine Tilgungsrate vereinbart war, so steht immer noch die komplette Summe aus.

Jetzt sollen sie eine Tilgungsrate vereinbaren, das Darlehn komplett zurückzahlen oder nach Ablauf (noch ca. 9 Jahre) wird die Darlehnsumme von der ausbezahlten Lebensversicherung abgezogen.

Ist das rechtens? Sind die VN selbst Schuld das Darlehn damals so unterschrieben zu haben?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die von Ihnen dargestellte Finanzierungsvariante ist grundsätzlich nicht zu beanstanden und kommt z.B bei Festkrediten des öfteren vor.

In Fällen wie diesem werden während der Laufzeit des Kredites nur die Zinsen gezahlt, die Restschuld wird nach Vertragsende dann mit Hilfe einer Kapitallebensversicherung auf einen Schlag getilgt.

Offenbar ist es hier bei Vetragsschluss zu Mißverständnissen gekommen- grundsätzlich handelt es sich jedoch um eine rechtlich nicht zu beantstandende Maßnahme im Kreditwesen.

Ich bedauere Ihnen keine positivere Mitteilung machen zu können, hoffe jedoch, Ihnen trotzdem eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Jeromin
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER