Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Leben+Arbeiten in Kanada, aber noch Wohnsitz in DE. Mieteinkünfte in DE!

26.10.2017 19:41 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik, Diplom-Finanzwirt (FH)


Einen schönen guten Tag,

meine Frage zielt auf die Besteuerung von Einkünften X in DE aus Vermietung von Wohnungen, während ich zwei Jahre in Kanada lebe und arbeite. Welcher Steuersatz wird in DE auf diese Mieteinkünfte angewendet, mit oder ohne Wohnsitz-Beibehaltung in DE?
Der Steuersatz der bei Einkünften X greift, oder der anwendbare bei der Gesamtsumme aus Gehalt Kanada & Einkünfte DE. Wenn letzteres (was ich vermute), wird dann der (höhere) Steuersatz aber nur auf die Einkünfte X angewendet, nicht auf meine Einkünfte in Kanada, richtig??

Besten Dank für Ihre Auskünfte!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Wohnsitz auch in DE

In diesem Fall müssen Sie eine normale Erklärung in DE abgeben. Das Besteuerungsrecht regelt das Doppelbesteuerungsabkommen mit Kanada und hängt von Ihren jeweiligen Einkünften ab. Die Mieteinkünfte sind in DE zu versteuern. Sind dies die einzigen Einkünfte, werden diese voll erfasst. Die kanadischen Einkünfte werden nur im Rahmen des Progressionsvorbehaltes erfasst. D.h., dass sie nur den Steuersatz auf die in DE zu besteuernden Mieteinkünfte erhöhen. Teil der Bemessungsrundlage werden die kanadischen Einkünfte jedoch nicht (bei Lohneinkünften).

2. Kein Wohnsitz in DE

In diesem Fall sind Sie in DE nur mit ihren Mieteinkünften beschränkt steuerpflichtig. Vereinfacht dargestellt, funktioniert das Procedere so, dass Sie ab dem 1 € mit den Mieteinkünften hier steuerpflichtig sind und die Besteuerung ab dem 1.Euro anfängt. Der Grundfreibetrag und andere steuerliche Erleichterungen werden dann überwiegend nicht berücksichtigt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER