Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Leasingvertrag Rücktritt - gewerblich

25.05.2019 10:42 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

Vor ein paar Tagen wurde das komplette Datensystem meiner Firma gehackt, Webseiten ohne meine Zustimmung transferiert und ich mit erpresserischen Schreiben überflutet.

Ich habe kurz zuvor einen Leasingvertrag abgeschlossen welcher am 01.05. beginnen würde.

Der Verkaufsberater bei BMW teilte mir mit, dass ich dann 10% des brutto Listenpreises zu zahlen hätte!

Komme ich hier ohne weiteres aus dem Leasingvertrag ohne Strafzahlung?

Vielen Dank
25.05.2019 | 14:49

Antwort

von


(99)
Bleichstraße 6
60313 Frankfurt am Main
Tel: + 49 (0) 69 – 90 55 91 86
Web: http://www.businesslawfrankfurt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Um vom Leasingvertrag zurücktreten zu können, bedarf es eines (wesentlichen) Rücktrittsgrundes. Hier kommt nur eine vertragliche Pflichtverletzung des Leasinggebers oder die Lieferung einer mangelhaften Leasingsache in Frage.

Die von Ihnen geschilderten Umstände hingegen berechtigten leider nicht zum Rücktritt, da diese in Ihrer Risikosphäre liegen und eine vertragliche Pflichtverletzung der Leasingbank oder des Lieferanten nicht vorliegt.

Die zitierte Klausel, die einen Schadensersatz in Höhe von 10 % vorsieht, ist branchenüblich und wohl nicht zu beanstanden. Möglich bleibt immer der Nachweis eines geringen Schadens, was aber in der Praxis schwierig sein wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Christian Schilling

ANTWORT VON

(99)

Bleichstraße 6
60313 Frankfurt am Main
Tel: + 49 (0) 69 – 90 55 91 86
Web: http://www.businesslawfrankfurt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Autokaufrecht, Handelsrecht, Transportrecht, Versicherungsrecht, Kapitalanlagenrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68238 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Für eine erste Einschätzung zu den Erfolgsausichten war die Antwort sehr hilfreich. Auch der link zu einem Urteil könnte uns weiterhelfen. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Das hat mir sehr geholfen. Den Anwalt kann ich voll und ganz weiterempfehlen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Antwort! Hat mein Problem zu einem positiven Abschluss gebracht. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen