Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Leasingvertrag - Leasingübernahme durch Leasinggesellschaft durchsetzbar?

01.02.2008 10:15 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund einer Neuanschaffung eines anderen Fahrzeuges wollte ich meinen Leasingvertrag abtreten. Da ich den Vertrag allerdings schon selber übernommen habe, teilte mir nun die Leasinggesellschaft mit, dass dies generell nicht ginge (aufgrund eines EDV Problems)und die Verträge nur ein mal übertragen werden können. Ich habe eine solche Klausel allerdings nicht in dem Leasingvertrag gelesen.
Ich könnte allerdings jemandem das Fahrzeug übergeben, der dann die Leasingraten weiter zahlt. Allerdings würde der Vertrag mit allen Rechten und Pflichten auf mich bestehen bleiben.Dies wäre natürlich en Risiko, da beispielsweise Ratenausfälle auf mich zurückkommen würden. Nun meine zwei Fragen:
1. Gibt es rechtlich eine Möglichkeit die Leasingübernahme durch die Leasinggesellschaft doch durchzusetzen?
2. Für den Fall einer privaten Übertragung des Wagens an einen Dritten. Kann ich mich durch einen Privatvertrag (in dem alle Pflichten aufgeführt werden (Zahlung von Mehrkilometern, Schäden usw.)) genügend absichern, oder gehe ich damit ein zu hohes Risiko ein, wenn die Person nicht zuverlässig ist und z.B. Schäden einfach nicht bezahlt?

Vielen Dank

01.02.2008 | 10:46

Antwort

von


(452)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender!

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte.

1.Die Leasingübernahme kann nur stattfinden, wenn der Leasinggeber der Übernahme zustimmt.
Sie muss einen Wechsel des Vertragspartners nicht akzeptieren, wird dies aber evtl. bei ausreichend bewiesener Bonität des Vertragsübernehmers tun.
Einen rechtlich durchsetzbaren Anspruch auf Zustimmung zur Vertragsübernahme gibt es hier nicht.

2. Grds. können Sie mit einem Dritten unabhängig vom Leasingvertrag einen Vertrag bzgl. einer privaten Übernahme abschließen.
Da Vertragsfreiheit gilt, können Sie sich hinsichtlich aller von Ihnen gewünschten Punkte absichern. Sie sollten hier annähernd die Formulierungen des Original-Leasingvertrages wählen.

Wie Sie schon zutreffend festgestellt haben, bleiben Sie auch bei einer Übernahme des Vertrages im Innenverhältnis durch einen Dritten immer noch Vertragspartner der Leasingfirma im Aussenverhältnis. Sie sind damit immer noch an alle vertraglichen Regelungen gebunden.
Sollte der Übernehmer des Leasingvertrages etwaige Schäden bzw. Mehrkilometer, usw. nicht ersetzen, so kann und wird sich die Leasingfirma an Sie halten.
Dieses Risiko hätten Sie zu tragen.
Sie müßten dann gegen den Dritten wegen Ihres Zahlungsanspruches und etwaiger anderer Ansprüche vorgehen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort vorerst geholfen zu haben.

Bitte beachten Sie, dass die Beantwortung der Frage auf Ihren Angaben beruht. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion auf dieser Seite.

Sollten Sie eine Interessenvertretung aus dem Bereich von frag-einen-Anwalt.de heraus wünschen, so kontaktieren Sie mich bitte unter der angegebenen e-mail-Adresse.


Mit freundlichem Gruß,

Rechtsanwältin Wibke Schöpper.


Bitte bewerten Sie diese Antwort, um das Portal transparenter zu machen.


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(452)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89259 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine exzellente für Nicht-Volljuristen sehr verständliche, ohne Umschweife und nicht im Konjunktiv formulierte Antwort! Auch mögl. relevante Verzweigungen in andere Rechtsbereiche ausgeführt und auf den Sachverhalt bezogen beurteilt. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wirklich top Anwältin. Sehr verständlich, sehr schnelle Antwort. Vielen lieben Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER