Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Laufender Pachtvertrag und Eigentümerwechsel

| 15.07.2013 16:05 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Pächter eines Grundstücks mit kleinem Weiher.
Der bisherige Eigentümer hatte ein Mitnutzungsrecht. Nun hat er das Grundstück verkauft. Geht das Mitnutzungsrecht auf den neuen Eigentümer über und habe ich oder der neue Eigentümer ein Sonderkündigungsrecht?

Ich bedanke mich für Ihre Antworten.

Viele Grüße

15.07.2013 | 18:17

Antwort

von


(742)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sofern es sich um einen Landpachtvertrag handelt, gilt der Grundsatz "Kauf bricht nicht Pacht" gem. § 593b BGB: Veräußerung oder Belastung des verpachteten Grundstücks , § 566 BGB: Kauf bricht nicht Miete .

Ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht besteht nicht. Ein solches müsste ausdrücklich im Pachtvertrag geregelt sein. Anderenfalls gilt der Pachtvertrag mit dem neuen Eigentümer unverändert weiter.

Das Grundstück wird mit allen Rechten und Bestandteilen, so auch mit dem betreffenden "Mitnutzungsrecht" veräußert worden sein. Näheres wäre auch insoweit dem Kaufvertrag zu entnehmen. Sie sollten überprüfen, ob das zwischen Ihnen und dem bisherigen Verpächter vereinbarte Recht auch für einen Rechtsnachfolger Geltung beanspruchen sollte.

Bei Bedarf können Sie mir die Verträge zur konkreten Prüfung vorlegen.Eine abschliessende Aussage dazu ist ohne Einsicht in die Vertragsunterlagen leider nicht möglich. In der Regel tritt der Erwerber aber in die Rechte aus dem Pachtverhältnis ein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Steidel, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

Bewertung des Fragestellers 15.07.2013 | 18:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sascha Steidel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.07.2013
5/5,0

ANTWORT VON

(742)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht