Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Laufende Verfahren ?

15.07.2010 14:06 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Wie kann man oder ein Anwalt heraus finden ob es gegen ein laufende Verfahren bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft gibt ? Ohne direkt Aufmerksamkeit zu erwecken ?
Bitte um Hilfe.
Bitte nur Angebot annehmen wenn die Anfrage gestartet werden kann

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine solche Anfrage kann bei der örtlichen Staatsanwaltschaft gestellt werden.

Allerdings ist es nicht möglich, dieses „ohne schlafende Hunde zu wecken" durchzuführen.

Denn wenn diese Anfrage gestellt wird, ist die Folge davon, dass der Sachbearbeiter oder die Sachbearbeiterin erst einmal nachforscht. Dieses muss er ja auch machen, da er ansonsten die Anfrage gar nicht beantworten könnte.

Eine Anfrage ohne direkte, oder auch indirekte Aufmerksamkeit zu erregen, ist also nicht möglich.

Selbstverständlich könnten wir über unser Büro diese Anfrage machen. Sollten Sie dieses trotz der obigen Ausführungen wünschen, setzen Sie sich bitte mit meinem Büro über die Kontaktdaten in Verbindung.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Ergänzung vom Anwalt 16.07.2010 | 08:13

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihren ergänzenden Angaben wird ein Ermittlungsverfahren gegen Sie bereits sicher laufen, da Sie eine Anhörung erhalten haben.

Eine mögliche Schadenswidergutmachung kann zwar den weiteren Verlauf des Verfahrens positiv beeinflussen. Allerdings können Sie nicht davon ausgehen, dass das Verfahren bei dieser "Vorbelastung" einfach eingestellt wird.

Da der Vorfall sowieso aktenkundig ist, sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der dann weiter kostenpflichtigen Akteneinsicht beantragen. Dieses kann selbstverständlich auch über unser Büro erfolgen.

Da die Aufmerksamkeit hier sowieso schon erregt worden ist, vergeben Sie sich mit dieser Akteneinsicht auch nichts.

Nach Akteneinsicht kann -und sollte - dann eine Stellungnahme über den Anwalt erfolgen, damit eventuell die Verfahrenseinstellung erlangt werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Ergänzung vom Anwalt 20.07.2010 | 22:14

Es gibt Probleme mit dem Gebühreneinzug. Bitte beseitigen Sie diese ungehend.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER