Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lastschrift Fristen

14.02.2013 03:31 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Hallo,

ich habe eine generelle Frage über die Fristen beim Lastschrift rückbuchungen im Einzugsermächtigungsverfahren. Es geht um ein Inland-Lastschrift.
Da ich ich im Internet widersprüchliche Infos finde möchte ich nun erfahren wie es wirklich ist.
Normalerweise kann man eine Lastschrift bis zu 6-8 Wochen nach der Abbuchung zurückbuchen, jedoch behaupten manche Anwälte das es bis zu 6 Wochen nach Zugang des Rechnungabschluss bzw Quartalabschluss gehen soll.
Es geht um Lastschriften wo eine Einzugsermächtigung vorliegt. In ABG des Banks steht das man nur die Lastschriften zurückbuchen kann, die im Online Banking dafür verfügbar sind (also etwa 8 Wochen lang).

Wie ist es nun wirklich ,wie lange kann man eine Lastschrift zurückbuchen?
Mit freundlichen Grüßen
14.02.2013 | 05:31

Antwort

von


(257)
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Die Widerspruchsfrist beträgt im europäischen Lastschriftverfahren acht Wochen ab Kontobelastung und im nationalen Lastschriftverfahren sechs Wochen nach Rechnungsabschluss. Bei nicht autorisierten Lastschriften beträgt die Frist 13 Monate ab Kontobelastung.

Dies müsste sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Kreditinstituts ergeben bzw. ergibt sich aus Paragraph 675 x Abs. 4 BGB.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen





Astrid Hein

Rechtsanwältin













Nachfrage vom Fragesteller 04.03.2013 | 02:02

Hallo
ich möchte nun eine Inland Lastschrift zurückbuchen die Anfangs Januar ausgeführt wurde (also über 8 Woche her)
Im AGB der Bank steht :

1. Der Kunde kann bei einer autorisierten Zahlung aufgrund einer Einzugsermächtigungslastschrift binnen einer Frist von acht Wochen ab dem Zeitpunkt der Belastungsbuchung
auf seinem Konto von der Bank ohne Angabe von Gründen die Erstattung des belasteten
Lastschriftbetrages verlangen. Dabei bringt sie das Konto wieder auf den Stand, auf dem
es sich ohne die Belastung durch die Zahlung befunden hätte. Etwaige Zahlungsansprü-
che des Zahlungsempfängers gegen den Kunden bleiben hiervon unberührt.

Kann ich von der Bank verlangen die Lastschrift zurückzubuchen da noch kein Rechnungsabschluss stattfand oder gelten die AGBs der Bank?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.03.2013 | 03:06

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn es eine ausdrückliche Regelung der Bank gibt, dann gilt diese vorranging.

Ich hoffe Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(257)

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER