Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ladung zur Polizei als Beschuldigter Warenkreditbetrug

| 26.03.2013 23:58 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Zusammenfassung: Eine Äußerung gegenüber der Polizei in einem Ermittlungsverfahren sollte durch den Beschuldigten erst nach Akteneinsicht erfolgen.

Ich habe eine Vorladung bekommen zu der ich am morigen Tag erscheinen muss.

Ich erinnere mich wage an diesen beschriebenen Vorfall.
Ich soll im 5/2011 einen Einkauf in einem Baumarkt getätigt haben und mit der EC Karte bezahlt haben. Das habe ich aber nicht. Als ich auf dem Kontoauszug bemerkte, dass mir ein Betrag vom Baumarkt abgezogen wurde....habe ich den Betrag wieder zurückbuchen lassen. Es folgte ein Schreiben in dem ich aufgefordert wurde den Betrag sofort zu überweisen. Ich teilte dem Baumarkt damals mit, dass ich weder am besagten Tag in ihrem Baumarkt eingekauft hätte.,....noch irgendjemanden meine EC Karte für einen Einkauf zur Verfügung gestellt habe.
Bis zu dieser Woche habe ich nix mehr davon gehört. Jetzt kam ein Schreiben der Polizei ich solle mich äußern.
Muss ich mich äußern?
Kann man mir etwas, nur weil der Baumarkt Kenntnis von meinem Bankdaten hat ? Ich habe erfahren,dass für die abbuchung keine PIN sonder lediglich eine Unterschrift benötigt.
Mir wurde 2009 einmal mein Portmonaie gestöhlen.....bekam es aber nach einiger Zeit über das Fundbüro wieder. Wenn jetzt einer meine Bankdaten mißbraucht hat? Wie kann ich das beweisen??

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie müssen sich gegenüber der Polizei nicht äußern. Stattdessen sollten Sie über einen Anwalt Akteneinsicht nehmen - gerne stehe ich dafür zur Verfügung.

Da Sie keinen Einkauf in dem Baumarkt getätigt haben, können Sie auch nicht belangt werden.

In einem Verfahren wird sich sicherlich beweisen lassen, dass Ihre Unterschrift gefälscht wurde, so dass man Ihnen keine Straftat wird nachweisen können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Schwartmann, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 27.03.2013 | 00:40

Wie gesagt, ich kann mich nur wage daran erinnern habe mittlerweile auch einen Schlaganfall und ein Frontalhirnsyndrom....wo dass ich mich nicht an vieles erinnern kann. Zudem eine mit den diagnosen einhergehende, beginnende Demenz. Habe das Gefühl somit an die Jusitz verraten und verkauft zu sein?! Sehe ich das richtig`?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.03.2013 | 09:05

Ich kann nicht nachvollziehen, warum Sie das so sehen. Der Baumarkt hat Sie offenbar wegen Betruges angezeigt, weil er sich zivilrechtlich keine Chancen ausgerechnet hat. Nun ermittelt die Polizei. Wenn sich herausstellt, dass man Ihnen nichts nachweisen kann, wird das Verfahren eingestellt.

Bewertung des Fragestellers 27.03.2013 | 00:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"trotz meiner nachfrage sehr nett und kompetent beraten worden. danke"
FRAGESTELLER 27.03.2013 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER