Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ladung zum Antritt einer Ersatzfreiheitsstrafe - Ratenzahlung


| 02.02.2007 15:49 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag

Ich habe eben gerade aus dem Briefkasten ein Schreiben rausgeholt, welches von der Staatsanwaltschaft Wiesbaden kam.
Hierbei handelt es sich um eine Ladung zum Strafantritt, da ich eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüssen soll, weil ich eine Geldstrafe in Höhe von 3600 Euro nicht bezahlt habe

Mit sofortiger Bezahlung selbiger wäre die Ladung hinfällig, nun hätte ich die Möglichkeit diese 3600 Euro entweder in monatlichen Raten von 700 Euro auszugleichen, bzw. wäre in 2 - 3 Monaten in der Lage diese auf einmal zu bezahlen

Nur wie vereinbart man sich diesbezüglich mit der Staatsanwaltschaft, gibt es da Möglichkeiten?

Denn ein Strafantritt ist unmöglich, meine Frau arbeitet Nachts und wir haben ein Kind mit 3 Jahren, sowie einen Hundewelpen

Ausserdem bin ich selbst berufstätig und wüsste schon garnicht wie ich dass dem Arbeitgeber erklären sollte

Mit freundlichem Gruß
H.
02.02.2007 | 17:02

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich hoffe, zu einer schnellen Klärung Ihres Falles beitragen zu können. Zur Lösung:

Bei einer Ladung zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe wird regelmäßig schriftlich auf die Möglichkeit hingewiesen, den Strafantritt durch Zahlung oder Ableistung von gemeinnütziger Arbeit zu vermeiden. Da dies bislang nicht geschehen ist, ist. der mögliche Rahmen zunächst ausgeschöpft. Zwei Rettungsanker sehe ich. Zum einen können Sie vortragen, dass hier eine besondere Härte vorliegt. Die Arbeitsplatzproblematik reicht bei einer Freiheitsstrafe leider nicht. Ihre Kindersituation könnte durchgreifen, soweit keine anderen Betreuungsmöglichkeiten bestehen, was ich so nicht erkennen kann.

Allerdings wird die Ersatzfreiheitsstrafe auch dann nicht vollstreckt, wenn die Geldstrafe entrichtet wird. Dies könnte bei Zahlung eines größeren Betrages, verbunden mit dem Gesuch von Ratenzahlung, eine Chance sein, einer Vollstreckung zu entgehen. Da Sie bisher aber nicht gezahlt haben, ist fraglich, ob Sie damit noch durchdringen. Andererseits ist dies für die Justiz eine attraktive Möglichkeit, nun doch noch zu Geld zu kommen. Auf jeden Fall müssen Sie schnell aktiv werden und mit der Staatsanwaltschaft bzw. dem Vollstreckungsgericht Kontakt aufnehmen! Ggf. sollten Sie hierzu auch einen Anwalt vor Ort aufsuchen, der das Notwendige dann gerne für Sie veranlassen wird.


Am Rande weise ich leider wegen aktuellen Vorfalls darauf hin, dass die Nichtzahlung bei strafrechtlichen Fragen, dem Fragesteller (neben Mahnverfahren und weiteren Kosten) erhebliche (auch strafrechtliche) Probleme bereiten kann. Ich gehe in Ihrem Interesse davon aus, dass Sie zu den ehrlichen Fragestellern gehören.


Für Rückfragen stehe ich natürlich im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung. Ist eine weitere, dringend zu empfehlende Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!

Mit freundlichen Grüßen
RA Hellmann



Burgwedel 2007
mail(at) anwaltskanzlei-hellmann.de


Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Gerade geringfügige Modifikationen des Sachverhalts können völlig abweichende rechtliche Ergebnisse bedingen! Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Außerdem ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher kann diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen. Bitte beachten Sie dies!


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ein konkreter Lösungsvorschlag ist es ja nicht, denn so schlau war ich vorher auch
"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
3/5.0

Ein konkreter Lösungsvorschlag ist es ja nicht, denn so schlau war ich vorher auch


ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht