Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ladung Haftantritt innerhalb Bewährung

18.07.2009 16:08 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

im August 2008 wurde ich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt (9 Monate, Bewährungszeit 3 Jahre)
Zudem bekam ich die Auflage 120 sozialstunden(innerhalb 4 Monate) abzuleisten (weil ich damals arbeitslos war).
Zudem wurde mir auferlegt meinen Wohnsitz bei Wohnungswechsel unverzüglich zu melden und mein Leben zwecks Mietzahlung (handelte sich damals um Einmietbetrug) und anderen fälligen Zahlungen in den Griff zu bekommen.
Kurz darauf bekam ich wieder arbeit und mir blieb nicht viel zeit für die stunden, o ich gebe zu, ich war auch nicht ganz so hinterher und habe es en wenig schleifen lassen.
in dem tierheim waren mir täglich auch nicht mehr wie 2-3 stunden zeit diese zu machen-tierheim hat mich nicht länger gebraucht.
so kam ich also auf 23 stunden von 120.
ich bekam schon einen zeitaufschub, aber habe nicht mehr stunden geschafft, da ich auch außerhalb der stadt wohne und noch für einen monat meinen führerschein abgeben musste.
ich habe nun mein leben so weit im griff und um ehrlich zu sein war es mir auch wichtig immer einen job und nebenjob zu haben, um alles anfallende zu zahlen.
ich bekam auch eine bewährungshelferin gestellt, welche mir nicht wiklich hilfreich war.
wir kamen beide nicht miteinander klar.
ich bekam oftmals termine während der arbeitszeit und musste diese absagen.kann ja nicht ständig urlaub nehmen oder schichten verschieben.
aufjedenfall hat si mich beim gericht nicht gerade gut hingestellt.
angeblich hätte sie auch beim tierheim oder war dort und bei meinem arbeitgeber, wo mich nach ihren worten niemand gekannt hat.
das ist aber aboluter quatsch, das tierheim hatte ihr die stunden auch bestätigt, auf nachfrage ob sie die stunden weitergeleitet hat dem gericht bekam ich ein kühles nein als antwort.
ich legte widerspruch schriftlich ein, das ich die stunden gemacht habe, auch wenn nicht alle, aber mein widerspruch wurde abgelehnt.
heute bekam ich die ladung zum strafantritt.
was soll ich jetzt nur machen? soll ich einen anwalt hinzuziehen?
habe ich überhaupt eine chance?
ich bin nervlich gerade total am ende. ich habe doch mein leben in den griff bekommen, alles anfallende gezahlt.zählt das nicht?
bitte bitte helfen sie mir.

liebe grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst danke ich für Ihre Anfrage, die ich im Folgenden gerne beantworte.

Nach meinem Verständnis des Sachverhalts wurde Ihnen zunächst die Entscheidung des Gerichts über den Widerruf der Aussetzung zur Bewährung zugestellt. Daraufhin haben Sie sich schriftlich mit einem als ‚Widerspruch’ bezeichneten Schreiben an das Gericht gewandt. Die Entscheidung über den Widerruf wurde jedoch bestätigt. Ob Sie vor der Entscheidung über den Widerruf angehört wurden (d.h. ob Ihnen Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben wurde), geht aus Ihrer Schilderung nicht hervor.

Die Entscheidung des Gerichts, die Aussetzung der Strafe zur Bewährung zu widerrufen, kann mit dem Rechtsmittel der sofortigen Beschwerde angegriffen werden. Die Frist dafür beträgt eine Woche ab Zustellung der Entscheidung. Ein weiteres Rechtsmittel gegen diese Entscheidung ist nicht gegeben.

Es ist in Ihrem Falle davon auszugehen, dass die Entscheidung rechtskräftig ist. Unabhängig davon, ob die Entscheidung nun rechtmäßig ergangen ist oder nicht, kann sie grundsätzlich nicht mehr mit Rechtsmitteln angefochten werden.

Dennoch rate ich Ihnen dringend, in der Sache einen Anwalt aufzusuchen. So kann das Gericht auch bei vorliegender Rechtskraft des Widerrufs die Entscheidung noch abändern (z.Bsp. durch nachträglich bekanntgewordene Tatsachen). Da dem Gericht hier Ihre Arbeitsstunden und die Tatsache eines geregelten Beschäftigungsverhältnisses hier offenbar nicht bekannt waren, könnte diesbezüglich noch eine Chance bestehen. Des Weiteren geht es in Ihrem Falle auch darum, die Vollstreckung der Strafe z. Bsp. durch eventuelle Hafterleichterungen (wie etwa offener Vollzug) so zu gestalten, dass Sie ihrer Beschäftigung auch während der Haftzeit nachgehen können.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die vorstehenden Ausführungen alleine auf Ihren Schilderungen beruhen. Das Weglassen oder Hinzufügen auch von vermeintlich unwesentlichen Sachverhaltsangaben kann zu einer völlig anderen rechtlichen Würdigung führen. Alleine aufgrund dieser Umstände sollten Sie hinsichtlich der erheblichen Bedeutung der Angelegenheit einen Rechtsanwalt vor Ort beauftragen.

Bitte nutzen Sie bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 18.07.2009 | 18:36

Die mir gestellte Bewährungshelferin hat mich letztendlich noch tiefer in die Angelegenheit geritten, da Sie dem Gericht auch nicht gemeldet hat das ich die Stunden nun doch genacht habe, auch wenn nur zum teil.
Sie hat mich keinerlei unterstützt, musste einmal im Monat hin und Sie hat sich alles angehört und mehr nicht.
Als ich Sie fragte was ich jetzt machen solle, nachdem das Amtsgericht meine Bewährung widerrufen hatte, sagte Sie mir da könne Sie mir nicht helfen.
ich habe alle widersprüche und sonstige Schreiben mit dem Gericht selbst getätigt.
Da brauch ich doch auch keine Bewährungshelferin, da kann ich auch zu einem Psychologen gehen.
Im Urteil stand drin das ich behaarlich gegen die Bewährungsauflagen verstossen habe.
Aber es kann doch nicht sein das mir nicht geglaubt wird und nicht mal beim Tierheim (wegen der abgeleistetn Stunden)nachgefragt wird.
Die Bewährungshelferin kann doch nicht einfach die Stundenbestätigung einbehalten und Behauptungen aufstellen.
Meinen Freund der damals mit dort war und bestätigt hat das ich bei meinem Arbeitgeber angestellt bin und auch im Tierheim bekannt bin, wurde von der Bewährungshelferin als Lügner bezeichnet.
Sicher ist es jetzt schwer sich ein Bild zu machen...
Meinen Sie es hätte Wirkung zudem am Montag bei der Staatsanwaltschaft persönlich vorzusprechen?
So kann man sich dort auch ein Bild von mir machen.
Kann man gegen eine Ladung zum Strafantritt überhaupt Widerspruch einlegen?

Ich Danke Ihnen für Ihre Hilfe.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 18.07.2009 | 19:54

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Ich verstehe, dass Sie über das Verhalten Ihrer Bewährungshelferin verärgert sind. Wie ich Ihnen bereits geschrieben habe, ist das Problem in diesem Fall, dass der Widerruf bereits rechtskräftig zu sein scheint. Deshalb kann dahingestellt bleiben, ob der Widderruf rechtmäßig war (d.h. ob Sie tatsächlich beharrlich gegen Auflagen verstoßen haben) oder ob die Bewährungshelferin gegen Ihre Pflichten verstoßen hat. Für den Fall aber, dass dem Gericht grundlegende Tatsachen unbekannt waren (z. Bsp. die Teilleistung der Sozialstunden oder Ihr Anstellungsverhältnis) besteht die Chance auf eine Abänderung der Entscheidung.

Gegen die Ladung zum Haftantritt vorzugehen, bringt Sie dagegen zunächst nicht weiter. So lange der Widerruf der Strafaussetzung nicht abgeändert wird, kann die Staatsanwaltschaft (die hier lediglich Vollstreckungsbehörde ist) die Ladung grundsätzlich nicht aufheben. Ein Besuch bei der Staatsanwaltschaft wird daher nicht den gewünschten Erfolg bringen.

Ich kann Ihnen nur noch einmal empfehlen, am besten gleich am Montag einen auf Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalt aufzusuchen. In Ihrem Fall erscheint mir die Sache nicht aussichtslos zu sein.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER