Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ladendiebstahl wegen Austrinken einer Dose Limonade


| 11.02.2007 18:23 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz



FAll:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe in einer grossen Supermarktkette in einem Kühlregal eine Dose Limonade entnommen und diese ausgetrunken. Meiner anwesenden Tochter (3) habe ich ebenfalls eine Flasche mit Spezialverschluss gegeben und sie hat getrunken. Das ist jetzt tatsächlich wahr: Um zu verhindern dass meine Tochter die Dose nimmt (Scharfe Ränder, sie war im Einkaufswagen) habe ich diese in einer Getränkekiste versteckt und wollte diese nach dem Einkauf zurückholen und bezahlen. Das habe ich dann aus Faulheit und Dummheit nicht getan, allerdings habe ich den Einkauf und die leere Flasche von meiner Tochter an der Kasse normal gezahlt. Anschließend kommt ein Detektiv auf mich zu und zeigt mir die leere Dose. Er sagt ich wurde beim Verstecken der Dose gefilmt. Er nimmt meine Personalien auf und sagt mir dass der Fall zur Anzeige gebracht wird. Ich habe mir vorher noch nie etwas zuschulden kommen lassen.

Fragen:
1. ISt es sinnvoll mich schriftlich bei der Geschäftsführung des Supermarktes zu entschuldigen und mein Bedauern auszudrücken ?
2. Wenn ja, was soll der Inhalt sein? Ist es sinnvoll den Fall präzise zu erläutern ?
3. Wenn ja, soll ich der Polizei eine Kopie zukommen lassen?
4. Geht das ganze auch per E-Mail ?
5. Ist meine ehrliche Erklärung ok, oder soll ich bei einer Anhörung/Formular einfach die Tatsachen kurz zugeben und "Reue" zeigen ?
6. Wie wird der Fall vorrausichtlich ausgehen, soll ich jetzt schon einen Anwalt einschalten und ist das überhaupt notwendig ?
Vielen Dank für die Beantwortung im Voraus (Bitte bis spätestens 12.02.2007.)
Da ich in einer BAnk arbeite, ist es für mich wichtig auf keinen FAll einen Eintrag in mein polizeiliches Führungszeugnis zu bekommen.
Streitwert: 2 euro, Red Bull Dose
Mit freundlichen Grüßen
Georg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Fragen unter Berücksichtigung der mitgeteilten Informationen und Ihres Einsatzes wie folgt:

1. Um einer Anzeige, so eine solche denn tatsächlich gefertigt werden sollte, zu entgehen, bietet es sich durchaus an, eine schriftliche Stellungnahme abzugeben. Ob diese auch wirklich dazu führt, dass man von einer Anzeige Abstand nimmt, kann ich Ihnen leider nicht versprechen, doch letztlich sitzen "auf der anderen Seite" auch nur Menschen, die durchaus Verständnis für die etwas unglückliche Situation zeigen mögen.

2. Ich erachte es als ausreichend, wenn Sie den Fall genau so schildern, wie Sie es hier in diesem Forum getan haben.

3. Sofern eine Anzeige gefertigt wird, werden Sie eine Vorladung zur polizeilichen Vernehmung erhalten. Erst in diesem Rahmen sollten Sie auch der Polizei das Geschehen so schildern, wie Sie es gegenüber der Geschäftsführung getan haben. Vorher existiert bei der Polizei keine entsprechende Akte und Ihre Stellungnahme geht "ins Nichts" bzw. wird im ungünstigsten Fall sogar als Selbstanzeige gewertet.

4. Gegen eine Stellungnahme per E-Mail gegenüber der Geschäftsführung spricht, sofern eine entsprechende Mail-Adresse vorhanden ist, nichts.
Gegenüber der Polizei ist dies nicht möglich, hier erhalten Sie entweder einen schriftlichen Anhörungsbogen oder werden zur persönlichen Vernehmung geladen.

5. Wenn Sie schon eine Stellungnahme abgeben, sollten Sie auch die Motivation Ihres Handelns erläutern und sich nicht lediglich darauf beschränken, einen Diebstahl zuzugeben und Reue zu zeigen.

6. Die Einschaltung eines Anwalts in diesem Stadium ist nicht nötig. Frühestens dann, wenn tatsächlich eine Strafanzeige gestellt werden sollte und Sie besagte Vorladung zur polizeilichen Vernehmung erhalten, macht dies Sinn (anbei bemerkt: zur Befolgung der Vorladung wären Sie nicht verpflichtet; da Sie sich aber ohnehin geständig verhalten bzw. das Geschehen erklären wollen, können Sie die Vorladung auch befolgen).
Die Polizei würde das Verfahren nach Ihrer Anhörung dann der Staatsanwaltschaft übergeben. Diese entscheidet dann darüber, ob Sie das Verfahren einstellt oder Anklage zum Gericht erhebt.

Da Sie bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sind und es sich hier um einen absolten Bagatellfall handelt, würde es zu einer Anklage nicht kommen. Wahrscheinlich würde man das Verfahren wegen Geringfügigkeit, möglicherweise auch gegen die Erfüllung bestimmter Auflagen, einstellen.

Um Ihr polizeiliches Führungszeugnis brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen. Damit es hier überhaupt zu einem Eintrag kommt, müsste es zunächst zu einer Verurteilung kommen, die, wie gesagt, überaus unwahrscheinlich ist. Selbst dann wird aber eine Verurteilung nicht in das Führungszeugnis aufgenommen, durch die auf Geldstrafe von nicht mehr als 90 Tagessätze erkannt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen das weitere Geschehen anschaulich machen und stehe Ihnen im Rahmen der Nachfrage und zur weiteren Beratung zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Mauritz
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr ausführliche Beantwortung. Diesen Anwalt würde ich weiterempfehlen. Noch mal vielen Dank
MfG "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER