Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ladendiebstahl - Ein Missverstaendnis

18.07.2007 09:27 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Meine Frau bekommt von einer ihr fluechtig Bekannten vor dem Supermarkt Ware zur voruebergehenden Verwahrung ausgehaendigt. Die Bekannte wollte die Ware dann spaeter bei uns zu Hause abholen.

Meine Frau packt die Sachen in Ihre Fahrradtasche, haengt sie vorne am Haken des Einkaufswagens und geht in den Supermarkt, um einzukaufen. Ihren Einkauf legt sie an der Kasse auf´s Band.

Die Kassiererin fragt nach dem Inhalt der Tasche und meine Frau gibt an, dass sie es nicht genau weiss, da die Waren nicht ihr gehoeren, sondern dieser Bekannten. Sie erhaelt Hausverbot, das vom Supermarkt vorgelegte Formular hat sie nicht unterschrieben.

Diesen Sachverhalt gibt sie auch bei der Polizei so an. Nach einigen Wochen erhaelt meine Frau ein Schreiben der Staatsanwaltschaft, in dem vorgeschlagen wird, das Verfahren einzustellen gegen eine Zahlung an eine wohltaetige Organisation.

Sie teilt der Staatsanwaltschaft mit, dass sie mit dem Vorschlag nicht einverstanden ist, da meine Frau keinen Diebstahl begonnen hat. (Warenwert ca. € 21,--) Ausserdem fuegt sie einen eidesstattliche Erklaerung bei, wo versichert wird, dass sie die Waren defintiv nicht im Geschaeft gestohlen hat.

Inzwischen erhielt Sie einen Strafbefehl ueber € 100,--. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Bekannte, von der meine Frau die Waren vor dem Supermarkt ausgehaendigt bekam, nicht mehr gemeldet hat und meiner Frau kein vollstaendiger Name und Adresse bekannt ist.

Fragen:

Hat es Sinn einen Anwalt einzuschalten ?

Meine Frau legt Widerspruch zu dem Strafbefehl ein, wie sind ihre Chance aufgrund der Beweislage ? Die Staatanwaltschaft nennt in dem Strafbefehl 2 Kassiererinnen als Zeugen, weil sie die Taschen oeffneten und einen Polizisten, der spaeter gerufen wurde.

18.07.2007 | 09:43

Antwort

von


(2535)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


unter finanziellen Gesichtpunkten wird es sich kaum lohnen, einen Rechtsanwalt einzuschalten, da Ihre Frau sicherlich zunächst einen Vorschuss zahlen muss. Kommte es zur Einstellung, kann es sein, dass die Anwaltskosten dann von Ihrer Frau zu zahlen sind; kommt es zum Freispruch, wird die Staatskasse zahlen.

Ob es zum Freispruch kommt, kann verläßich an dieser Stelle und ohne Akteneinsicht natürlich nicht vorhergesagt werden.

Die Zeugen haben offenbar die angeklagte "Tat" nicht beobachtet, was sicherlich von Vorteil ist.

Auf der anderen Seite mutet es aber wirklich merkwürdig an, wenn die "Bekannte" die Sachen später abholen wollte, sich aber offenbar bis heute nicht gemeldet hat. Dieses ist so nicht ganz verständlich und könnte als reine Schutzbehauptung ausgelegt werden, so dass eine Verurteilung nicht ganz unwahrscheinlich sein dürfte.

Letztlich wird es daher nur um die Frage gehen, ob Ihre Frau den Vorwurf auf sich sitzen lassen will. Diese Frage wird allein sie entscheiden müssen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2535)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94520 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Die Antwort war sehr gut verständlich, auch wenn ich mir eine sehr anders lautende Antwort gewünscht hätte. Nun habe ich aber wenigstens Klarheit und kann mir den Aufwand eines Rechtstreites (den ich verlieren würde) sparen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und gute Auskunft. Mal sehen was der Vermieter noch so alles auf Lager hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER