Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lackschäden KFZ durch benachbarte Baustelle


30.06.2007 17:21 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Während meiner Arbeitszeit parke ich meinen PKW auf dem Privatparkplatz meines Arbeitgebers. Nebenan ist ein Parkhaus, in dem seit einiger Zeit Bauarbeiten stattfinden. Nun habe ich auf dem Lack meines PKW überall Rostflecken und auch die Scheiben haben viel abgekriegt. Ein Angestellter einer Werkstatt hat mir gesagt, dass diese Schäden vermutlich durch heiße Metallspäne vom "Flexen" gekommen sind. Ich habe den Leiter der Baustelle darauf angesprochen, er hat abgestritten, dass diese Schäden durch die Bauarbeiten verursacht worden sein könnten.Es sind jedoch außer meinem noch mindestens zwei weitere KFZ betroffen.Die Flecken lassen sich nicht komplett entfernen, so dass vermutlich eine neue Lackierung und neue Scheiben fällig werden.
Meine Frage: Wie gehe ich weiter vor. Muß ich Anzeige erstatten, wenn ja, gegen wen (Baufirma oder Betreiber des Parkhauses)?
Welche weiteren Schritte muß ich einleiten? Vielen Dank vorab für Ihre Mühe!
30.06.2007 | 17:49

Antwort

von


192 Bewertungen
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes und Ihres Einsatzes wie folgt.

In der Tat dürfte es tatsächlich problematisch werden, Ersatz von einem Dritten für den erlittenen Schaden zu erlangen. Sie sind in der Darlegungs- und Beweispflicht, wie der Schaden entstanden ist und im Weiteren, dies dürfte noch schwerer werden, wer dafür verantwortlich zeichnet.

Zwar besteht grundsätzlich der Anschein, dass der Schaden durch Arbeiten an der benachbarten Baustelle hervorgerufen wurde, ggf. dürfte ein Sachverständige die Ursächlichkeit auf bestätigen können. Problematisch wird es aber jedenfalls, denjenigen zu benennen, der am fraglichen Tag in der Nähe der Fahrzeuge tätig gewesen ist.

Auch eine Strafanzeige dürfte hier nur bedingt weiterhelfen.

Sie sollten zunächst versuchen herauszufinden, welche Firma an dem Gewerk entsprechende Tätigkeiten verrichtet. Sodann können Sie dieses Unternehmen anschreiben und Ihren Schaden anmelden, mit der Bitte, dies an die entsprechende Haftpflichtversicherung weiter zu leiten. Optimalerweise lassen Sie diese Schreiben anwaltlich aufsetzen. Die Kosten fallen, sofern beweisbar, dem Schädiger zur Last.

Wenn Sie einen konkreten Tag und Zeitpunkt für den Schadenseintritt benennen können, besteht evtl. die chance, Ersatz zu erlangen. Leider, dies gebe ich unumwunden zu, sind die aussichten aufgrund der Beweisverteilung nicht allzu gut.

Ich hoffe Ihnen einen Überblick über die Situation gegeben zu haben und stehe im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gerne für Ergänzungen sowie ggf. für die weitere Interessenwahrnehmung gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

192 Bewertungen

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER