Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

LTD & Co.KG oder GmbH & Co.KG

02.10.2019 22:37 |
Preis: 61,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke


Ich suche aktuell die passende Rechtsform wo ich mit meinem Englischen namen auftreten kann.
Stichpunkte:

- Ich bin deutscher Staatsbürger.
- Nach Abmeldung in Deutschland und Anmeldung England (einziger Wohnsitz) per Deed Poll meinen Namen von z.B.
Mustermann Musterhausen
nach
Mustermann von Musterhausen
ändern lassen (notariell mit apostille)

Nun suche ich eine passende Rechtsform für Deutschland damit ich mit meinem Englischen Namen (Mustermann von Musterhausen) agieren kann. Evtl meine LTD die in Deutschland eine Niederlassung gründet LTD & Co.KG (oder eine irische zwecks Brexit)
oder eine GmbH & Co.KG wo ich aber denke auch wenn die ltd gesellschafter ist der deutsche name eingetragen werden muss.

Halten wir fest:
Alleiniger Wohnsitz: England
Mein neuer Name in England: von Musterhausen
Meine LTD in England: von Musterhausen LTD - Director: von Musterhausen
Meine evtl. GmbH: von Musterhausen GmbH & Co.KG (GF: ???Musterhausen???)
Meine evtl. Niederlassung der LTD: von Musterhausen LTD & Co.KG - Director: von Musterhausen
Unionsmarke: von Musterhausen
deutscher Pass: Musterhausen

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Vorgaben zum laxen angelsächsischen Namensrecht mögen Sie in England in Anspruch nehmen können, in Deutschland wird dies - solange Sie die deutsche Staatsangehörigkeit haben - nicht in Gebrauch zu nehmen sein.

Vor diesem Hintergrund würde ich deutsche Firmierungen einer GmbH ( oder seiner weiteren Formen ) mit den neuen Namen unterlassen. Allein bei der Anmeldung wären ihre formellen richtigen deutschen Daten anzugeben, was immer für Verwirrung sorgen würde.

Großbritannien würde ich meiden, da Gewähr für die Anerkennung EU bezogener Regelungen wohl kaum noch verlässlich gegeben sein dürfte.

Es bleibt in meinen Augen eigentlich nur die Firmenführung in Irland mit einer LTD, die wiederum von "von Musterhausen" geleitet und betreut wird. Die Namensführung über Deed Poll dürfte Ihnen dort nicht verwehrt sein und Sie blieben im Anwendungsbereich der EU.

Bei Nachfragen einfach melden. Eine kleine Frage sei erlaubt: Was wollen Sie denn eigentlich erreichen und was ist der Grund Ihrer Anfrage. Das blieb mir bis zum Schluss verborgen.

Mit besten Grüssen

Fricke
RA

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER