Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kurzarbeit mit anordnung von Überstunden

04.09.2015 09:51 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Wenn keine entsprechende Vereinbarung besteht, dann kann der Arbeitgeber nicht verlangen, dass an Samstagen und Sonntagen gearbeitet wird.

Guten Tag,

Ich Arbeite in einem Unternehmen für Maschinenbau. Der Chef hat nun für das Komplette unternehmen Kurzarbeit für 40% angemeldet. Nun kam es das ein Kunde kam und 5 Maschinen bestellt hat und diese diesen Monat noch geliefert haben möchte. Dieser Auftrag wurde angenommen und nun wurde Angeordnet von morgens 6:00 bis 16:45 zu Arbeiten also 10 Stunden täglich + Samstag und Sonntag. Die Kurzarbeit wird aber weiterhin durchgeführt.
Als ich dann auf die Anordnung Samstag + Sonntag gesagt habe dass ich dies nicht tue da ich auch noch ein Privatleben habe und dort auch Verpflichtungen habe wurde darauf die Aussage gemacht "Dann musst du mit den Konsequenzen Leben"

Im Arbeitsvertrag steht Arbeitszeit 40 Stunden Montag bis Freitag.

Anmerkung zu der Art des Chefs: Wenn es nicht nach seinem Kopf geht und er die Person nicht mehr in der Firma möchte wird diese Person einfach Fristlos gekündigt, Teilweise sogar im Krankenschein.

Ist diese Anordnung der Samstag und Sonntag Arbeit zulässig und darf ich diese Ablehnen?
04.09.2015 | 11:27

Antwort

von


(257)
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der gegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn in Ihrem Arbeitsvertrag nur eine Arbeitszeit zwischen Montag und Freitag vereinbart wurde und auch sonst keine andere Vereinbarung besteht, dann müssen Sie weder am Samstag noch am Sonntag Ihre Arbeitszeit zur Verfügung stellen und Sie können diese ablehnen - unabhängig davon, ob Kurzarbeit angeordnet wurde oder nicht.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfrage benutzen.



Mit freundlichen Grüßen



Astrid Hein
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 04.09.2015 | 17:25

Darf man dann also auch die Samstag und Sonntagsarbeit ablehnen wenn folgende Dinge in dem Arbeitsvertrag steht ?

1. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit des Arbeitnehmers beträgt 40 Wochenstunden. Dies entspricht einer täglichen Arbeitszeit von 8 Stunden.
Die Lage und die Verteilung der Arbeitszeit sowie der Umfang der von dem Arbeitnehmer tatsächlich zu leistenden Arbeitszeit richten sich nach den betrieblichen Bedürfnissen, unbeschadet von der Arbeitsvertraglichen Arbeitszeit.

2. Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und in angemessenem Umfang über die im Absatz 1 geregelte Arbeitszeit hinaus zu arbeiten, wenn und solange diese infolge betrieblicher belange notwendig ist.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.09.2015 | 17:29

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

nein, bei dieser nun genannten Regelung - die von Ihren ursprünglichen Angaben abweicht, denn da war eine Arbeitszeit zwischen Montag und Freitag vereinbart - darf die Arbeit an Samstagen und Sonntagen nicht abgelehnt werden.


Mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(257)

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen