Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kupplung und Getriebeschaden

04.05.2013 10:07 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrter Damen und Herren
wir haben im vergangen September ein Wohnmobil erworben, haben damit
einen Ausflug gemacht, von Okt. bis Ende März war das Mobil nicht benutzt
worden, wegen Saisonkennzeichen. Unsere 3. Tour hatten wir jetzt angetreten,
und haben bisher insgesamt ca. 1.800 km gefahren. Auf unserer letzten Tour
fing die Schaltung an Schwierigkeiten zu machen, Wir wollten eine nahe Werkstatt
anfahren, jedoch kamen wir dort nicht mehr an. Wir ließen uns von dieser Werkstatt abschleppen. Dort stellte sich heraus, dass ein Getriebe und Kupplungsschaden ein-
getreten war. Das Fahrzeug steht in einer renomierten Fachwerkstatt für Nutzfahrzeuge,
die Fachleute stellten fest: der Lagerbolzen des Kupplungsbetätigungshebels hat sich
hat sich in der Kupplungsglocke gelöst (halb herausgerutscht) hat sich verkantet und
eine Lagerung herausgebrochen .Dieser Hebel hat dann den Kupplungsautomatzen und das
Ausrücklager beschädigt. Das Getriebegehäuse ist ausgebrochen. Das Ganze ist laut
der Fachwerkstatt zurückzuführen auf einen selbstgefertigten und unsachgemäßen
Einbau des Lagerbolzen für den Kupplungshebel.
Die Kupplung und das Getriebe wurden vom Vorbesitzer in einer Werkstatt eingebaut,
Rechnung liegt vor. Der Einbau erfolgte Nov. 2010, seither wurden 18.000 km gefahren.
Haben wir eine Chance, Ansprüche geltend zu machen? Wenn ja, bei wem?
Die Fachwerkstatt würde den Schaden bezeugen.

04.05.2013 | 10:28

Antwort

von


(1356)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der von Ihnen dazu mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Leider teilen Sie nicht mit, bei wem Sie das Wohnmobil gekauft haben. Es ist von erheblicher Bedeutung, ob Sie es privat oder von einem Händler gekauft haben.

Im Falle des Privatkaufes muss geprüft werden, ob Gewährleistung wirksam ausgeschlossen worden ist. Bei einem Kauf vom Händler ist das nicht so ohne weiteres möglich.

Sollte es sich um einen Privatkauf handeln, und sollte die Gewährleistung wirksam ausgeschlossen sein, würde der Verkäufer nur bei arglistigem Verschweigen eines Mangels haften.

Sofern es sich um einen Kauf vom Händler handelt, bestehen dann Ansprüche aus Gewährleistung, wenn der Mangel bei Übergabe des Fahrzeuges im September 2012 bereits vorhanden war.
§ 476 BGB kehrt in den ersten 6 Monaten die Beweislast um, indem gesetzlich vermutet wird, dass der Mangel bereits bei Übergabe vorhanden war.

Auch hierzu teilen Sie nicht genau mit, wann der Schaden aufgetreten ist.

Wenn Ansprüche bestehen, müssen diese gegenüber Ihrem Verkäufer geltend gemacht werden.


Wenn Ansprüche bestehen, müssen Sie dem Verkäufer grundsätzlich die Möglichkeit der Nachbesserung geben, bevor Sie den Schaden in einer anderen Werkstatt reparieren lassen.

Da Ihre Anfrage noch nicht abschließend beantwortet werden kann, weil notwendige Informationen fehlen, empfehle ich dringend, im Rahmen eines weiterführenden Mandates den Vorgang an Hand der Vertragsunterlagen und der genauen Daten prüfen zu lassen.

Ich stehe für diese Prüfung gerne zur Verfügung. Im Bedarfsfall kontaktieren Sie mich bitte.


Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1356)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90319 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage, alles beantwortet! Super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und gut ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
alles gut ...
FRAGESTELLER