Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kundenschutz nach Kündigung des Maklervertrages

10.09.2015 14:20 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Wir möchten unsere Wohnung verkaufen. Der Maklervertrag (Alleinvertrag) wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der Makler besteht auf Kundenschutz und hat uns eine Liste mit Namen und Anschrift der Personen zugeschickt, den er angeblich die Wohnung angeboten habe. Das Angebot wurde angeblich schriftlich abgegeben. Die Wohnung haben zwei Personen angeschaut, die diese auf Internetseite des Maklers gesehen haben. Die angeschriebenen Personen hatten wohl kein Interesse.
Müssen wir wirklich darauf achten, dass sich nun, da wir einen anderen Makler beauftragt haben, unter den Interessenten keine dieser angeschriebenen Personen befindet.(ca. 50).

Vielen Dank im Voraus

10.09.2015 | 17:01

Antwort

von


(821)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Damit der Makler einen Anspruch auf seinen Lohn im Sinne von § 652 BGB: Entstehung des Lohnanspruchs geltend machen kann, muss eine von ihm entfaltete Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit für den Abschluss des Hauptvertrages zumindest mitursächlich sein. Bei einer Auflösung des Maklervertrages ist ein „Kundenschutz" zugunsten des Maklers für ein Jahr häufig, denn für diesen Zeitraum kann ein vermuteter Nachweis des Maklers durchaus zum Kaufvertragsabschluss führen – nach dieser Zeit muss der Makler den Vollbeweis führen.

Sie dürfen die Wohnung aber natürlich auch an Personen auf der Liste des Maklers verkaufen, doch ist dann anzunehmen, dass der Maklerlohn fällig wird.

Abschließend kann die Frage erst nach Prüfung des Maklervertrages und der bisherigen Korrespondenz beurteilt werden, weshalb ich Ihnen rate, einen Rechtsanwalt vor Ort mit dieser zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 10.09.2015 | 17:30

Sehr geehrter Herr RA Böhler,
vielen Dank für Ihre Antwort. Ich würde noch gerne wissen, wie das ist, wenn wir jetzt einen anderen Makler eingeschaltet haben, müssen wir für den Fall, dass sich ein Interessent als Kunde aus der Liste des ersten Maklers entpuppt, den Maklerlohn zweimal bezahlen oder hat der erste Makler immer Vorrang.

Nochmal vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.09.2015 | 21:00

Sehr geehrte Ratsuchende,

die Beantwortung Ihrer Nachfrage hängt davon ab, wie die vertraglichen Vereinbarungen mit dem ehemaligen Makler ausgestaltet sind. Es ist aber möglich, dass dieser berechtigte Ansprüche stellt, wenn einer seiner "Kunden" die Wohnung kauft. Welchen Anspruch der neue Makler geltend machen kann, ist von dessen Beitrag abhängig. Eine Konstellation, dass beide Makler Beiträge leisten und deshalb beide Lohn beanspruchen, kann aber nicht ausgeschlossen werden - letztlich wird es darauf ankommen, wie der Käufer mit Ihnen in Kontakt kommt und um wen es sich handelt. Wenn Sie auf "Nummer Sicher" gehen wollen, sollten Sie Wohnung an einen dem ehemaligen Makler unbekannten Interessenten verkaufen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(821)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER