Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kunde erhält falschen deutlich teureren Artikel und schaltet Anwalt ein...

| 18.12.2019 21:08 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

wir haben in unserem Onlineshop zwei Artikel direkt untereinander stehen. Der Eine aus Plastik für 399 Euro, der andere handgearbeitet für 2500 Euro. Da beide ähnliche Namen haben wurde beim Verpacken durch einen Unwissenden der teure und damit falsche Artikel versendet. Der Käufer hatte aber den günstigen erworben.

Als der Fehler auffiel (Ware wurde im eigenen Shop online erworben und bezahlt als Vorkasse) kontaktierten wir den Kunden, baten um Verzeihung und erklärten den Fehler. Wir boten an den Artikel zu tauschen, natürlich zu unseren Kosten, abzuholen auf Termininfo durch Boten. Natürlich boten wir zudem an den neuen Artikel zu senden. Selbst ein Geschenk im Wert von 50 Euro als Bonus kündigten wir an. Alles wurde mit Links zu den Produkten belegt.

Der Kunde reagierte verhalten. Er sendete uns Bilder die Schäden zeigten, so wolle er das nicht haben. Wir schrieben dass er für die Schäden nicht haftbar ist und wir ja eh den falschen Artikel geliefert haben. Der Kunde aber sagte er wolle nun seine Bestellung und setzte uns eine Frist von 5 Tagen. Bis dahin wolle er die Ware. Weiter ging er nicht auf die Sache ein.

Wir mailten dass wir darum bitten würden die teure Ware zu senden. Danach wäre das kein Problem. Sollte er der Meinung sein das wäre nicht machbar solle er uns das deutlich sagen dann würden wir anwaltlich nachfragen wie wir uns verhalten sollen. Also richtigen Artikel auch noch senden oder anders handeln. Der Kunde antwortete nicht mehr.

Wir sendeten dem Kunden erneut 2 Mails in denen wir den Sachverhalt ausführlich darlegten alles mit Links zu den Produkten usw... und darum baten uns doch wenigstens zu antworten. Notfalls, so unser Fazit müssten wir die Mail erneut als Einschreiben senden und dann anwaltliche Ansprüche nutzen da die Falschlieferung klar war und wir diese auch sofort erklärt haben worauf ja reagiert wurde.

Nun kam eine Mail des Anwalts. Er wäre mit der Sache betreut und wolle uns schon mal informieren dass er sich nun damit auseinandersetzt. Wir antworteten dass wir voll und ganz zur Kooperation bereit sind und die Sache ja nonstop klären wollen, der Kunde aber nicht reagiert. Auch die Mail die wir an den Kunden geschickt hatten sendeten wir der Kanzlei.

Frage: was kann der Kunde fordern, in wie weit kann der Anwalt uns nun auch monetär belangen und welche Chancen haben wir die Ware zurück zu bekommen?

18.12.2019 | 22:29

Antwort

von


(3072)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

solange der Kunde die andere Ware nicht bereit ist herauszugeben, haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht im Hinblick auf seine eigentliche Bestellung. Sie darüber hinaus könnten bereits jetzt die Herausgabe, notfalls auch gerichtlich, einfordern, da er die Ware ohne Rechtsgrund behält und kein Zurückbehaltungsrecht besitzt, da Sie zum Liefern bereit sind, wenn er die Zusage gibt, dass die andere Ware Ihnen wieder zurücksendet.

Kosten können Ihnen nicht auferlegt werden. Notfalls müssten Sie diesen auf Herausgabe verklagen, wobei ich ihm eine letzte Frist setzen würde.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 20.12.2019 | 09:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Schnell und zuverlässig, klare Aussage ohne Schnickschnack und was auch wichtig ist, völlig korrekt. Danke

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.12.2019
5/5,0

Schnell und zuverlässig, klare Aussage ohne Schnickschnack und was auch wichtig ist, völlig korrekt. Danke


ANTWORT VON

(3072)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht