Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kunde droht mit Anwalt, Widerrufsrecht?


| 27.06.2005 11:56 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Laut Allgemeinen Geschäftsbedienungen hat der Kunde 14 Tage das Recht die Vertragserklärung ohne Angaben von Gründen in Textform zu Wiederufen!
Wird die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlehtertem Zustand zurückgewährt, muss der Kunde ggf. Wertersatz leisten.
Die Wertersatzpflicht kann man vermeiden, indem man die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt!
So steht es in meinen AGB´s!

zum Sachverhalt:
Kunde hat vor mehr wie einem Monat 4 Zündkerzen im Wert von c.a. 20€ gekauft.
Diese Waren auch in seinem Fahrzeug verbaut
(gleich nach dem Kauf der Ware!)
Angäblich (kann es nicht Prüfen, da wir keine Wärkstat sind sonder nur ein Einzelhandel)tun es die Zündkerzen nicht Sachgemähs!
Das fählt dem Kunden leider erst nach dieser Zeitspane auf.
Kunde kann auch keine Rechnung vom Kauf dieser Zündkerzen Vorlegen, da sie nicht mehr vorhanden ist!
Kunde hat bereits andere Zündkerzen vom Anderen Hersteller und anderem Fachgeschäft bezogen!
Kunde Erwartet won uns 100% Auszahlung des Betrags,
da Er sich im Rrecht fühlt mit dem Hinweis auf 24 Monate Hersteller Garantie!

Achtung dieser Kunde hat ein großes interesse am Lokal!
Sind erst seit kurzen drin!
Verdacht auf Sabotage, leider nicht Nachweusbar!

Habe bis jetzt nur zufriedene Kunden,
weiss leider nicht wie ich Fachmänisch mit diesem Fall
umgehen soll?
Hat der Kunde tatsächlich IMMER Recht, auch in diesem Fahl?!

Erwarte schnelle Antwort da der Kunde mir eine Frist von 3 Tagen gestellt hat, bevor er sich bei seinem Anwalt meldet!

Soll ich auch schon eine Anwalt in meiner Umgebung Aufsuchen?
Oder kann man das Problem so lösen!?

Bedanke mich schonmal recht Herzlich für Ihre HILFE!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der "Kunde" nach einem Monat feststellt, dass eingebaute Zündkerzen nicht funktionieren sollen, würde ich auch skeptisch sein.

Allein die Mitteilung "es funktioniere nicht" stellt sicherlich keine ordnungsgemäße Mangelrüge da, da nach Ihrer Darstellung das Fahrzeug offenbar einen Monat gefahren ist. Dann aber können die Zündkerzen BEI ÜBERGABE (und das ist der entscheidende Zeitpunkt) gar nicht defekt gewesen sein.

Rechtlich könnten Sie daher die Forderung des Kunden zurückweisen, zumal ja auch die 14-Tage-Frist überschritten worden ist und die Zündkerzen durch den Gebrauch auch verschlechtert worden sind.

Auch die Herstellergarantie spielt hier mE keine Rolle, da Sie Verkäufer aber nicht Hersteller sind. Verweisen Sie den Kunden doch einfach an den Hersteller.

Möglich ist es auch, dem Kunden eine Gutschrift über die 20,00 EUR zu erteilen, wenn der Kunde Ihnen die Originalzündkerzen und den Bon überreicht, um die Sache schnell zu erledigen (verpflichtet sind Sie aber nicht).

Einen RA würde ich derzeit noch nicht einschalten, da Sie diesen dann selbst bezahlen müssten, wobei die Kosten höher als der Warenwert wären.


Noch einen Tipp: Ihre AGB´s sollten offenbar dringend geprüft und ggfs. geändert werden, da Sie kein Rücktrittsrecht einräumen müssen. Dieses gilt bei besonderen Geschäften, die nach Ihrer Schilderung aber nicht vorliegen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Herzlichen Dank!
Ich wusste es das es eine Gerechtigkeit gibt!
(Bedenke, wenn jeder Kunde so ankämme währe ich ja Pleite!) "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER