Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kürzung Urlaubsanspruch bei Teilzeit Elternzeit volle Monate

19.04.2021 10:16 |
Preis: 35,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Ich nehme mir vom 05.06.2021 bis zu 04.07.2021 Elternzeit in Teilzeit. In diesem Zeitraum werde ich 8 Stunden pro Woche mittwochs arbeiten (vorher Vollzeit 5 Tage mit 40h).
Nach meiner Berechnung müssten mir von meinem Jahresurlaub (30 Tage) 2 Tage abgezogen werden, da nur volle Monate zählen.
Mein Arbeitsgeber möchte mir von meinem Jahresurlaub 4 Tage kürzen mit der Begründung:
„Der Anspruch errechnet sich aus 10 Monate x 2,5 Tage= 25 Tage
2 Monate Anspruch bei einer 1 Tage Woche a 0,50 = 1 Tag, insgesamt 26 Tage"
Seine Begründung ist, dass durch die Teilzeit die Regelung mit den vollen Monaten nicht zählt.
Was ist jetzt richtig?


Einsatz editiert am 20.04.2021 07:19:56

20.04.2021 | 11:52

Antwort

von


(151)
ADOLFSALLEE 55
65185 Wiesbaden
Tel: 0611 974510
Web: http://www.kanzlei-klepsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

In Ihrem Fall findet überhaupt keine Kürzung des Urlaubsanspruchs statt. Nach § 17 Abs. 1 S. 1 BEEG findet eine Kürzung des Anspruchs nur für volle Monate der Elternzeit statt. Bei Ihrer Elternzeit ist sowohl der Juni 2021 kein voller Monat der Elternzeit als auch der Juli 2021 kein voller Monat der Elternzeit. Dementsprechend kommt es nicht zu einer Kürzung.

Das hat mit der Teilzeit auch nichts zu tun, dass Sie in diesen rund vier Wochen zusätzlich auch noch einmal die Woche arbeiten komme, kann nicht dazu führen, dass Ihr Urlaubsanspruch gekürzt wird. Sie wären mit Ihrer Teilzeit dann ja schlechter gestellt, als wenn Sie ohne Teilzeit während der Elternzeit in Elternzeit gegangen wären. Das wäre ein widersprüchliches Ergebnis und letztlich eine Diskriminierung der Teilzeitkräfte.

Es bleibt also in Ihrem Fall beim vollen Jahresurlaub.


Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Familienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 20.04.2021 | 12:31

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Es hat sich aber eine Kleiner Fehler eingeschlichen. Der Zeitraum muss lauten: 05.06.2021 bis zu 04.08.2021
Somit wäre eine Kürzung von 2 Tagen doch zulässig.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.04.2021 | 17:40

Das ist jetzt natürlich ein anderer Sachverhalt.

Sie müssen nun allerdings für den einen Monat den Sie voll in Teilzeit arbeiten, natürlich auch einen Urlaubsanspruch für Ihre Teilzeittätigkeit erhalten.

Allerdings ist dieser Urlaubsanspruch natürlich gering, er beträgt rechnerisch 0,5 Tage. Demnach ist die Kürzung um zwei Tage zulässig.

ANTWORT VON

(151)

ADOLFSALLEE 55
65185 Wiesbaden
Tel: 0611 974510
Web: http://www.kanzlei-klepsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Baurecht, Sozialversicherungsrecht, Grundstücksrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89531 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Meine Frage konnte hinlänglich beantwortet werden und hat mir in der Einschätzung meiner Angelegenheit weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort kam rasch; ebenso die Antwort auf meine Nachfrage. Ich kann diesen Anwalt empfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Antwort, Merci Bien ...
FRAGESTELLER