Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kürzung Kindesunterhalt möglich?

27.05.2011 11:21 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin geschieden, aus der geschiedenen Ehe ist ein Kind hervorgegangen (heute 13 Jahre alt). Unterhalt bezahle ich nach der Düsseldorfer Tabelle 2011 für das Kind. Die Mutter des Kindes erhält keinen nachehelichen Unterhalt mehr.
Nun bin ich schon länger neu verheiratet und habe ein 15 Monate altes Kind. Meine Ehefrau hat derzeit und bis August 2013 kein Einkommen, da sie unser Kind betreut und das Elterngeld nicht mehr ausgezahlt wird.
Seit Mai habe ich einen neuen Arbeitgeber und mein Gehalt ist gestiegen. Mein Nettoeinkommen beträgt nun monatlich 3599 Euro. Abzüglich der 5% für die Arbeitsaufwendungen laut Düsseldorfer Tabelle somit 3419 Euro.

Die Düsseldorfer Tabelle 2011 geht von 2 Unterhaltsberechtigten unabhängig vom Rang aus. Nun bin ich aber 3 Personen gegenüber unterhaltspflichtig: meinem Kind aus erster Ehe, meinem Kind aus zweiter Ehe und meiner Ehefrau. Kann ich den Unterhalt für das Kind aus erster Ehe angemessen kürzen (um eine oder eine halbe Stufe)? Diesbezüglich werde ich aus der Düsseldorfer Tabelle nämlich nicht schlau.

Es wäre schön, wenn Sie mir behilflich sein könnten.

Vielen Dank!
Nachfrage vom Fragesteller 27.05.2011 | 15:09

Vielen Dank für Ihre Antwort, Herr Hesterberg!
Ich habe bezüglich des Ehegattenunterhalts noch eine Frage. Sie schreiben: "Wird er [Bedarfskontrollbetrag] unter Berücksichtigung auch des Ehegattenunterhalts unterschritten, ist der Tabellenbetrag der nächst niedrigeren Gruppe, deren Bedarfskontrollbetrag nicht unterschritten wird, anzusetzen." Ist mit "Tabellenbetrag der nächst niedrigeren Gruppe" die nächst niedrigere Gruppe für den Kindesunterhalt gemeint?

Wie errechnet sich der Ehegattenunterhalt? Meine Frau arbeitet nicht (erhält auch kein Elterngeld) und betreut unser 15 Monate altes Kind. Wird von meinem Nettoeinkommen der Kindesunterhalt abgezogen und davon dann die Hälfte genommen?

Ich danke für eine Beantwortung dieser letzten Unklarheiten!

Viele Grüße!

Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die schnelle und konkrete Antwort hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte diese Webseite leider zu spät kennengelernt. Vorher war ich bei zwei Anwählte, die mir gar nicht geholfen haben. Ein Anwalt hat sogar die Akten und der Vertrag ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage 1 ist leider nicht eindeutig beantwortet worden ; ansonsten aber sehr zufriedendstellende Antworten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr gut verständliche und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen