Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsschutzklage einreichen?

22.02.2017 20:10 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


21:14

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 01.10.2015 war ich als Gärtnerhelfer bei einer Firma angestellt. Heute wurde mir die Kündigung überreicht zum 31.05.2017 sowie auch die Kündigung für das Haus welches mir und meiner Familie zur Miete überlassen wurde. In der Kündigung wird kein Grund erwähnt, mündlich wurde mir mitgeteilt dass der Inhaber der Firma erfahren hat dass es Ärger und spannungen zwischen mir und meinem Vorgesetzten gibt - der mir übrigens zu der Arbeitsstelle verholfen hat- und dass einer gehen muss und da ich am kürzesten da bin bin ich es. In meinem Arbeitsvertrag steht eine Kündigungsfrist in der Probezeit von 4 Wochen und danach nach dem gesetzlichen Vereinbarung. Lohnt sich eine Kündigungsschutzklage ? Eine Abfindung ist mir nicht angeboten worden.

22.02.2017 | 20:43

Antwort

von


(1215)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Ob eine Kündigungsschutzklage Aussicht auf Erfolg - wenigstens im Hinblick auf eine Abfindung - bietet, kann man anhand der Sachverhaltsschilderung nicht beurteilen.

Man müßte wissen, ob das Kündigungsschutzgesetz greift. Hierzu müßten in dem Betrieb mehr als 10 Arbeitnehmer beschäftigt sein. Dabei ist zu beachten, dass Sie die Arbeitnehmer nicht nach Köpfen zählen dürfen, sondern dass deren Wochenarbeitszeit eine Rolle spielt.

Teizeitbeschäftigte mit nicht mehr als 20 Wochenstunden zählen mit dem Faktor 0,5, mit nicht mehr als 30 Wochenstunden mit 0,75 und nur Mitarbeiter mit mehr als 30 Stunden pro Woche werden mit dem Faktor 1,0 angesetzt.


2.

Greift das Kündigungsschutz nicht, weil nicht genügend Arbeitnehmer beschäftigt sind, lohnt sich die Kündigungsschutzklage nicht.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 22.02.2017 | 21:00

Das Kündigungsschutzgesetz greift da mehr als 10 Arbeitnehmer angestellt sind mit dem Faktor 1,0. Heisst ich sollte auf jeden Fall kündigungsschutzklage einreichen damit ich zumindest eine Abfindung bekomme.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.02.2017 | 21:14

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


Nein, das heißt es absolut nicht.

Sie müssen bedenken, dass beim Arbeitsgericht jede Prozeßpartei in erster Instanz ihre Kosten selbst tragen muß, egal, ob man obsiegt oder unterliegt. Damit können die Kosten, wenn Sie anwaltlich vertreten sind, eine evt, Abfindung "auffressen".

Und ob Sie einen Rechtsanspruch auf eine Abfindung haben, ist keineswegs sicher, weil man Anknüpfungstatsachen für eine Prüfung Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht entnehmen kann.

Es wird daher nur die Möglichkeit bleiben, einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Prüfung der Erfolgsaussicht einer Kündigungsschutzklage zu beauftragen. Dann können alle rechtlich relevanten Gesichtspunkte ausgelotet und geprüft werden.

Mehr kann man aufgrund der leider nur sehr knappen Sachverhaltschilderung nicht sagen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1215)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89283 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort des Anwaltes hat mir sehr geholfen. Schnell und klar verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, präzise, verständliche und freundliche Antwort. Ihn würde ich jederzeit wieder kontaktieren. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
freundliche , kompetente Beratung ! ...
FRAGESTELLER