Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsschutz nach geringfügiger Beschäftigung

19.01.2015 15:05 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Eine Mitarbeiterin war vom 1. Mai bis zum 31. August 2014 als geringfügig Beschäftigte angestellt.
Seit dem 1. Sept. 2014 hat sie einen Vertrag als Festangestellte Mitarbeiterin (30 Std. pro Woche).
Wir müssen dieser Mitarbeiterin nun leider kündigen. Hat sie schon Kündigungsschutz (weil die geringfügige Beschäftigung auch zählt) oder noch nicht (weil sie erst zum 1. Sept. 2014 fest angestellt wurde?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:




Frage 1:
"Hat sie schon Kündigungsschutz (weil die geringfügige Beschäftigung auch zählt) oder noch nicht (weil sie erst zum 1. Sept. 2014 fest angestellt wurde?"


Nach § 1 I KSchG kann sich grundsätzlich nur auf den Kündigungsschutz nach dem KSchG berufen, wessen Arbeitsverhältnis bei Ausspruch der Kündigung in demselben Betrieb oder Unternehmen ohne Unterbrechung länger als 6 Monate bestanden hat.


Diese zeitliche Komponente liegt nach Ihrer Schilderung bei der Mitarbeiterin vor, da diese seit dem 01.05.2014 ununterbrochen in Ihrer Firma beschäftigt ist.

Der Wechsel des Vertragsverhältnisses ändert daran grundsätzlich nichts, da diese hier nahtlos ineinander übergingen.






Mit freundlichen Grüßen


Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER