Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist möbliertes Zimmer zur Untermiete

11.05.2014 12:15 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Zusammenfassung: Kündigungsfrist bei Überlassung von möbliertem und vom Vermieter selbst genutztem Wohnraum

Ich bin Student und wohne in einer 2er-WG. Mein Mitbewohner ist Hauptmieter der Wohnung und ich habe mit ihm einen Standard-Untermietvertrag (Formular aus dem Internet) geschlossen. Im Vertrag ist vermerkt, dass das Zimmer inkl. 1 Bett, 1 Regal, 1 Schrank, 1 Tisch und 1 Stuhl vermietet wird. Der Mietzeitraum ist unbefristet und ich nutze das Zimer allein. Die restlichen Räume der Wohnung werden gemeinsam genutzt. Im Vertrag wird nicht ausdrücklich auf eine bestimmte Kündigungsfrist hingewiesen. Nun möchte ich gerne kurzfristig ausziehen. Welche Kündigungsfrist gilt? Mein Mitbewohner besteht auf 3 Monaten. Ich bin davon ausgegangen, dass ich zum 15. eines Monats mit Wirksamkeit zum Monatsende kündigen kann. Ist das korrekt? Kann ich mich auf BGB 573c Abs. 3 berufen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt.

Welche Kündigungsfrist gilt?

Da ein Untermietvertrag über ein möbliertes Zimmer geschlossen wurde, gilt § 573c Abs. 3 in Verbindung mit § 549 Abs. 2 Nr. 2 BGB:

"Bei Wohnraum [,] [der Teil der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist und den der Vermieter überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat] [,] ist die Kündigung spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig."

Sie können sich auf § 573c Abs. 3 BGB berufen.

Bei Nachfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74503 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich formuliert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und war verständlich. Auch meine Nachfrage wurde sofort beantwortet. ...
FRAGESTELLER