Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist meiner Arbeitsstelle - wann muss ich kündigen?


13.02.2006 12:06 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Ich beabsichtige einen Arbeitgeberwechsel. Meine Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Kalendervierteljahresschluss. Wann muss ich gekündigt haben? Reicht der März? Diese Beantwortung ist mir sehr wichtig, da mein Arbeitgeber nach Zugang nicht mehr arbeitnehmerfreundlich ist und keine Gelder mehr ausbezahlt. Ich bin § 84 HGB, da scheint das wohl so zu gehen. Vielen Dank im voraus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

gerne will ich Ihre Anfrage beantworten.

Wenn Ihre Kündigungsfrist 3 Monate zum Kalendervierteljahresschluss beträgt, so ist der nächstmögliche Beendigungszeitpunkt das Ende des Monats Juni 2006.
Wenn Sie diesen Zeitpunkt wahrnehmen möchten, so müssen Sie spätestens am letzten Tag des Monats März gekündigt haben. Es reicht also der Monat März 2006.

Entscheidend ist für die Kündigung der Zugang, was bedeutet, dass die Kündigung Ihren Arbeitnehmer spätestens dann erreicht haben muss.


Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen gedient zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt


www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER