Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist in der Probezeit

14.09.2008 22:02 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 01.09. trat ich ein neues Arbeitsverhältnis an welches in nun beenden möchte.


Vertraglich wurde zur Probezeit nur Folgendes vereinbart:

Absatz 1 des Vertrages "Begin und dauer des Arbeitsverhältnis":
"Begin des Arbeitsverhältnisses ist der 1. September 2008.
Es wird eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart".

Es wurden keinerlei weitere Vereinbarungen zur Probezeit getroffen!


Absatz 9 meines Vertrages regelt die "Beendigung des Arbeitsverhältnisses":

"Es gilt beiderseits eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende als vereinbart."


Betrifft diese Kündigungsfrist auch die Probezeit oder gilt hier § 622 BGB: Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen ?

14.09.2008 | 22:51

Antwort

von


(1214)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


In Ihrem Fall ist ein Arbeitsverhältnis von unbestimmter Dauer vereinbart, dem eine Probezeit "vorgeschaltet" ist.

Nach herrschender Meinung in Literatur und Rechtsprechung ist aus einer solchen Vereinbarung zu folgern, daß die Parteien die Kündigungsfristen auf die gesetzlich und tarifvertraglich zulässigen Mindestkündigungsfristen kürzen wollten, weil sonst die Probezeitvereinbarung keinen rechtlich relevanten Inhalt habe.

In Ihrem Fall gilt also § 622 BGB: Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen mit der Folge, daß das Arbeitsverhältnis während der Probezeit mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1214)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81240 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette Anwältin. Schnelle Antwort. Sehr ausführlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich empfehle diesen Anwalt weiter! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat mir wirklich weitergeholfen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER