Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist bei wahrgenommenem Optionsrecht

13. Oktober 2004 16:19 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Ich habe ein Ladenlokal angemietet, dass ich kündigen möchte. Unter Mietdauer steht folgendes:
"Nach Ablauf der Mietdauer von 12 Monaten wird den Mietern ein Optionsrecht für zwei weitere Jahre eingeräumt. 6 Monate vor Ablauf des 30.11.2002 muss dem Vermieter mitgeteilt werden, durch eingeschriebenen Brief, ob das Optionsrecht wahrgenommen wird. Eine Verlängerung des Vertrages, bei Ausübung des Optionsrechts über den Zeitraum des 30.11.2004 hinaus ist möglich, wenn der Vertrag nicht von einer der Vertragsparteien unter Beibehaltung der Kündigungsfrist von jeweils 6 Monaten gekündigt wird.
Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Monate."

Das Optionsrecht hatte ich ursprünglich wahrgenommen. Den Laden habe ich jetzt insgesamt drei Jahre angemitet. Gekündigt habe ich im September-jetzt sagt der Vermieter die Kündigung könnte erst zum 30.05.2005 erfolgen. Ist das richtig?

Registrieren Sie sich, um diese Antwort kostenlos zu lesen

Sehr geehrter Ratsuchender,

der von Ihrem Vermieter benannte Endtermin 30.05.2005 beruht auf dessen Auffassung, daß eine Kündigung erst wieder ab dem Ende der durch die Wahrnehmung der Option bis zum 30.11.2004 möglich ist.

Die maßgebliche Formulierung im Mietvertrag ("Eine Verlängerung des Vertrages, bei Ausübung des Optionsrechts über den Zeitraum des 30.11.2004 hinaus ist möglich, wenn der Vertrag nicht von einer der Vertragsparteien unter Beibehaltung der Kündigungsfrist von jeweils 6 Monaten gekündigt wird") vermag ich aber nicht............

Sie sehen die Hälfte der Antwort.
Länge der vollen Antwort: 1111 Zeichen

FRAGESTELLER 1. Februar 2023 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98741 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat mir sehr weitergeholfen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe innerhalb von zwei Stunden, eine für mich verständliche Rechtsauskunft, die mir sehr weitergeholfen hat erhalten . Ich kann die Art von Rechtsauskunft nur weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER