Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist bei einem Verein


| 12.11.2006 19:34 |
Preis: ***,00 € |

Vereinsrecht



Habe am 30.10 bei einem Verein ( Fachgesellschaft) gekündigt.
Laut Antwort würde in den Satzungen stehen, daß eine Kündigung 3 Monate vor Jahresende erfolgen muß. Mithin müßte ich also noch ein ganzes Jahr den ziemlich hohen Jahresbeitrag (300 € ) bezahlen!
Frage eins: ist eine so lange Frist üblich oder benachteiligt mich diese Frist nicht über Gebühr und wäre sie daher sittenwidrig?
Frage zwei: eigentlich bin ich vor Jahren nicht in diesen Verein eingetreten, sondern in einen anderen Verein, der später mit dem jetzigen fusionierte. Wäre dann die Kündigungsfrist des ursprünglichen Vereins anwendbar?
Sehr geehrter Fragensteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und möchte diese aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

1. Die von Ihnen genannte Kündigungsfrist ist durchaus üblich und gesetzeskonform.

2. Mit Eintritt in einen Verein stimmen Sie auch der Satzung zu. Anders als im Vertragsrecht gelten im Satzungsrecht geänderte oder neue Regelungen auch für die Mitglieder, die unter anderen Bedingungen in den Verein eingetreten sind. Grund hierfür ist die Tatsache, dass die Satzung über die Mitgliederversammlung festgelegt wird und somit von den Mitgliedern selbst beinflusst werden kann.

Daher sehe ich aufgrund des von Ihnen beschriebenen Sachverhaltes keine Möglichkeit die Vereinmitgliedschaft früher ordentlich zu kündigen.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Einschätzung der Rechtslage geben zu können, hoffe aber dennoch, Ihnen zunächst eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Marc Kohlenbach
Rechtsanwalt

Bachemer Str. 176-178
50931 Köln
0221/2828390
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schade, aber danke für den klaren Hinweis!
Mit freundlichen Grüßen!
"