Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist bei Wohnungsmietvertrag

20.02.2018 13:17 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Guten Tag ,

ich habe eine Wohnung bezogen ... laut Internet mit einer Mindestmietdauer von 1 Jahr.
Vertragsunterzeichnung war der 13.7.2017
Mietbeginn der 1.9.2017.

Unter Paragraph 2 Mietzeit in meinem Bertrag steht folgendes :
Unbefristetes Mietverhältnis
Beginnend am 1.9.2017. Der Mietvertrag läuft auf eine unbestimmte Zeit und kann unter Einhaltung der gesetzlichen Kündungsfrist gekündigt werden, erstmals jedoch zum 1.12.2018.

Nun meine Frage , ab wann läuft dieses „ eine Jahr" ? Und wenn ich die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten muss , dann muss ich doch die Kündigung zum 1.9.2018/30.9.2018 aussprechen da ich ja sonst 1 und 3 Monate als Mindesmietzeit habe .

Ich habe die Wohnung im Zuge der Trennung des Kindesvater nehmen müssen und der kleine leider zu sehr darunter , dass wir wieder zusammen wohnen wollen / müssen .


Zu wann kann ich die Wohnung kündigen oder gibt es ein Schlupfloch?


Vielen lieben Dank

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Frage beantworte ich vorbehaltlich der Prüfung des Mietvertrages wie folgt.
Für eine abschließende Antwort ist die Kenntnis des genauen Wortlautes des Mietvertrages erforderlich.

Wenn eine Regelung nicht eindeutig ist, ist sie auszulegen.

Offensichtlich ist die Kündigung, beginnend mit dem 01.09.2017 für ein Jahr ausgeschlossen.
Diese Jahr endet mit Ablauf des 31.08.2018.

> Sie können damit ab dem 01.09.2018 die Kündigung erklären, sodass das Mietverhältnis mit Ablauf des 30.11.2018 endet, wenn die Kündigung dem Vermieter spätestens am 04.09.2018 zugeht (dritter Werktag, § 573c Abs. 1 S. 1 BGB ).

Das deckt sich auch mit der Formulierung, dass "zum" 01.12.2018 gekündigt werden kann. Da eine Kündigung immer nur zum Monatsende möglich ist, muss der 30.11.2018 gemeint sein.

> Eher können Sie das Mietverhältnis nur durch Aufhebungsvereinbarung oder durch außerordentliche Kündigung mit dreimonatiger Frist, wenn Ihnen die Untervermietung unberechtigt versagt wird (§ 540 Abs. 1 S. 2 BGB ), beenden.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Mietvertrag Wohnung

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net erstellen Sie Ihren Mietvertrag ganz einfach selbst. Beantworten Sie die einfachen Fragen und drucken Sie den unterschriftsreifen Vertrag aus.

Jetzt Mietvertrag erstellen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER